Blutiger Angriff in Hamburg

Messer-Attacke bei McFit: Streit in Fitnessstudio eskaliert - Polizei erlebt Überraschung

+
In einem Mcfit-Fitnessstudio in Hamburg gab es eine Messer-Attacke, als ein Streit eskalierte. Die Polizei fasste den Täter - und ermittelt auch gegen das Opfer.

Bei McFit in Hamburg eskalierte ein Streit zwischen zwei Männern - plötzlich zückte einer ein Messer. Die Polizei erlebte eine Überraschung.

  • In einem McFit-Fitnessstudio in Hamburg gab es eine Messer-Attacke
  • Ein 30-jähriger Mann stach auf einen 26-Jährigen ein
  • Das Opfer sorgte für eine Überraschung

Hamburg - In einem Fitnessstudio von McFit in Hamburg ist ein Streit zwischen zwei Männern eskaliert. Die beiden gerieten am zweiten Weihnachtsfeiertag aneinander, als einer der beiden ein Messer zückte und zustach. Als die Polizisten sich mit dem Opfer befasste, erlebten sie eine Überraschung. Über die blutige Messer-Attacke im Fitnessstudio McFit in Hamburg berichtet *nordbuzz.de.

Hamburg: Mann sticht bei McFit mit Messer auf 26-Jährigen ein

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich die blutige Messer-Attacke am zweiten Weihnachtsfeiertag gegen 14 Uhr in dem Fitnessstudio an der Kieler Straße in Hamburg-Stellingen. In dem dortigen McFit hatte laut Mopo ein 30 Jahre alter Mann das 26 Jahre alte Opfer zunächst angesprochen, bevor es zu einem heftigen Streit in dem gut besuchten Fitnessstudio kam. Die Auseinandersetzung eskalierte daraufhin völlig. Der 30-Jährige zog plötzlich ein Klapp-Messer, ein sogenanntes Multitool, und stach damit auf den 26-Jährigen ein. Der verletzte Mann sackte blutend zu Boden. Dann flüchtete der Täter aus dem McFit-Fitnessstudio in Hamburg. Derweil hat die Feuerwehr einen grausamen Fund gemacht: Ein Mann hat bei Hamburg seinen Hund getötet und angezündet. Dagegen prügelte eine Gruppe Jugendlicher nahe Bremen auf einen Mann ein - plötzlich kam es sogar zur Messer-Attacke, wie nordbuzz.de* berichtet.


Hamburg: Überraschung nach Messer-Attacke in einem McFit-Fitnessstudio

Die Polizei leitete nach der Messer-Attacke bei McFit in Hamburg eine Sofortfahndung ein und suchte den Mann mit zwölf Streifenwagen. Der Großeinsatz trug schnell Früchte: Die Beamten stellten den Mann in der Großen Bahnstraße und nahmen ihn vorläufig fest. Sein Opfer wurde derweil mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus in Hamburg eingeliefert. Dort kam es dann zu einer Überraschung, als die Polizei die Personalien des Opfers feststellte. Gegen den 30-jährigen Mann aus Afghanistan lag ein Haftbefehl wegen des Verdachts auf illegalen Aufenthalt vor. Es wird weiter ermittelt. Derweil erlebte ein Vater in Hamburg einen wahren Albtraum, als sein Kind plötzlich aufhörte zu atmen. Per Telefon bekam er Hilfe. Derweil kam es in Hamburg zum Familien-Drama, als ein Sohn mit einem Messer auf seinen Vater einstach, wie nordbuzz.de* berichtet. Währenddessen wurde ein Mann von einem VW in Hamburg erfasst und dabei lebensbedrohlich am Kopf verletzt.

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Quelle: Nordbuzz.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion