Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Wo, wenn nicht im Seattle Grace?

24 der abgedrehtesten medizinischen Fälle, die in „Grey‘s Anatomy“ behandelt wurden

Zweigeteiltes Bild: Die Ärzt:innen des Seattle Grace sind um einen jungen Patienten versammelt, der mit dem ganzen Körper in einem Zementblock feststeckt. Zweiter Teil: Sloan, Shepherd, Bailey und Webber sprechen mit ihren Patienten, zwei erwachsene siamesische Zwillinge, die an der Seite verbunden sind.
+
„Grey‘s Anatomy“: Die abgedrehtesten Fälle
  • Nadja Rödig
    VonNadja Rödig
    schließen

Das Seattle Grace in „Grey‘s Anatomy“ ist das eine Krankenhaus unter 1.000.000.

In 17 Staffeln „Grey‘s Anatomy“ haben wir im Seattle Grace Mercy West (Grey Sloan Memorial Hospital) ja so einige bizarre medizinische Fälle zu sehen bekommen. Tatsächlich wären so viele Sensationen in einem Krankenhaus schon rekordverdächtig. Man könnte jetzt kritisieren, wie unrealistisch das Ganze ist. Aber komm schon, es ist auch verdammt unterhaltsam, oder?

„Grey‘s Anatomy“: Die ekligsten, bizarrsten und einfach schwindelerregendsten Fälle

Hinweis: Dieser Artikel thematisiert chirurgische Eingriffe, Krankheiten/Unfälle und Kindstod.

1. Der Candirú

Wer könnte diesen Fall je vergessen? Vorstandsmitglied Jennings lässt sich im Seattle Grace untersuchen, nachdem er drei Tage lang nicht mehr pinkeln konnte. Die Ursache: Während seines Urlaubs in Südamerika hat sich ein Candirú (ein winziger Fisch) in seinen Penis verirrt und darin festgehakt. Unschön für ihn, aber eine super OP.

2. Die Waffe in der Vagina

Wenn du länger nicht mehr „Grey‘s Anatomy“ geguckt hast, kann ich nur sagen: Ja, richtig gelesen. Eine junge Frau wird ins Krankenhaus eingeliefert, nachdem sie bei einem Gefängnisbesuch ohnmächtig wurde. Bei ihrer Untersuchung ist plötzlich ein Schuss zu hören, der - du kannst es dir schon denken - aus der Vagina der Patientin kam und ihr Abdomen durchschossen hat. Offensichtlich war der Plan die Waffe zu ihrem Freund ins Gefängnis zu schmuggeln. Vielleicht das nächste Mal besser nicht geladen ... oder noch besser gar nicht.

3. Der Mann mit den baumähnlichen Armen

Besonders Lexie hat es in dieser Folge „Grey‘s Anatomy“ schwer erwischt oder besser ihren Magen. Denn als eine Frau ihren Ehemann ins Krankenhaus schleift, werden die Ärzt*innen von der schwersten Hauterkrankung überrascht, die je eine*r von ihnen gesehen hat. Der Patient ist am ganzen Körper mit grünen Warzen bedeckt, die an seinen Armen bereits so fortgeschritten sind, dass sie beinahe Ästen ähneln.

4. Die Frau mit dem toxischen Blut

Damit hat wirklich niemand gerechnet. Als eine Patientin wegen eines Tumors operiert werden soll, treten beim Krankenhauspersonal, das mit ihr zu tun hatte, grippeähnliche Symptome auf. Als George klar wird, was los ist, liegen im OP bereits alle bewusstlos am Boden. Das Blut der Patientin ist toxisch und setzt nach und nach mehr Ärzt*innen außer Gefecht.

„Grey‘s Anatomy“ Toxisch

5. Das Baby mit Enzephalozele

Der kleine Tyler wird mit dem Gehirn außerhalb seines Körpers und einer Schädellücke, die sein Gesicht spaltet geboren. Glücklicherweise können Arizona und Laura den Schädel des Kleinen wieder vollständig rekonstruieren.

6. Die durchbohrten Zugreisenden

Nach einem Zugunglück werden zwei bis dato einander völlig Fremde gemeinsam ins Seattle Grace eingeliefert. Die beiden sind durch eine Metallstange miteinander verbunden, die sich durch ihre Oberkörper gebohrt hat. Leider kann nur ein Patient gerettet werden, während die von der Stange geschobene Patientin ihren schweren Verletzungen erliegt.

7. Die Frau mit dem gigantischen Tumor

Als die Patientin Annie Connors ins Seattle Grace eingeliefert wird, ist es leider schon fast zu spät. Aus Angst hat sie zu lange gewartet, sich untersuchen zu lassen, weswegen ihr Tumor auf 70 Pfund (ca. 30 kg) anwachsen konnte. Obwohl die Ärzt*innen stundenlang operieren, können sie Annie am Ende nicht retten.

„Grey‘s Anatomy“ Der Morgen danach

8. Der Mann mit den Nägeln im Kopf

Bei einem Sturz von der Treppe mit einer Nagelpistole in der Hand schießt sich ein Mann gleich mehrere Zimmermannsnägel in den Kopf. Wie sich herausstellt, sind aber weniger die Nägel das Problem, denn bei der Untersuchung im Krankenhaus entdecken Derek und Co. direkt auch noch einen Gehirntumor.

9. Der von einem Baum durchbohrte Junge

Dieser Anblick war nichts für schwache Nerven: Ein Teenager stößt beim Straßenrodeln mit einem Auto zusammen und wird in einen Haufen Holz von frischgeschnittenen Bäumen geschleudert. Dabei bohrt sich ein riesiger Ast durch seinen Torso, was er erstaunlicherweise wirklich überlebt.

10. Das Mädchen, das keine Schmerzen spürt

Abigail Breslin spielt in ihrer Gastrolle ein Mädchen, das mit mehreren neuen und älteren Verletzungen in die Notaufnahme eingeliefert wird. Zunächst scheint es so, als ob sie von ihrer Pflegefamilie misshandelt wird ... Bis sich herausstellt, dass die Kleine ein unglaublich niedriges (bis kaum vorhandenes) Schmerzempfinden besitzt und sich deshalb für eine Superheldin hält. Was sie damit demonstriert, indem sie sich von einen Mitschüler mit einem Baseballschläger verprügeln lässt.

„Grey‘s Anatomy“ Fantasie

11. Addisons Bruder mit Parasiten im Hirn

Dieses Crossover von „Grey‘s Anatomy“ und „Private Practice“ war noch eins von den ganz großen. Um ihren Bruder zu retten, bringt Addison ihn zu ihrem Ex-Mann Derek Shepherd nach Seattle. Und Patrick Dempsey als McDreamy wäre wohl kaum so traumhaft, wenn er seinem ehemaligen Schwager nicht direkt ein paar Parasiten aus dem Gehirn fischen könnte. Die hatten sich dort nämlich bequem eingenistet.

12. Die Frau mit Spulwürmern im Darm

Parasiten im Hirn sind für dich eine gruselige Vorstellung? Dann hast du hoffentlich die Folge übersprungen, in der eine junge Frau namens Mary mit starken Bauchschmerzen eingeliefert wird. Was zunächst nicht nach einem besonderen Fall aussah, hat sich schlagartig geändert als der erste Wurm entdeckt wurde. Ja, es sind gleich mehrere. Sogar ein ziemlich Haufen. Nein, mehrere Haufen von langen, weißen Spulwürmern, die Marys Eingeweide verstopft haben. Wenn sogar deinen Ärzt*innen schlecht wird, ist das wohl nie ein gutes Zeichen.

13. Die Bombe im Patienten

Dieser Fall zählt schon zu den Legenden von „Grey‘s Anatomy“! Verdient, schließlich muss man erst mal darauf kommen eine Folge zu schreiben, in der ein Mann einen Sprengkopf in sich trägt, der in seinem Körper jederzeit hochgehen könnte. Christina Ricci hält dabei als noch unerfahrene Rettungsassistentin das Loch mit ihrer Hand verschlossen, bis Ellen Pompeo als Meredith an ihre Stelle tritt. Die Fingernägel waren nach dieser Folge jedenfalls runtergekaut.

„Grey‘s Anatomy“ Code Black

14. Der absorbierte Zwilling

Dass es bei Zwillingen vorkommen kann, dass ein Fötus den anderen im Mutterleib absorbiert, hast du bestimmt schon mal gehört. Das klingt erstmal gruselig, ist aber an sich keine so große Sache. Anders als bei diesem „Grey‘s Anatomy“-Patienten, der unter starken Schmerzen leidet, weil er nach wie vor den Fötus seines Zwillings im Körper trägt.

15. Der Mann, der seinen eigenen Fuß amputiert

Ausgerechnet an Halloween marschiert ein Patient in die Klinik auf Dr. Bailey zu und verlangt, dass man ihm den Fuß abschneidet. Der Grund? Es wäre nicht seiner. Tatsächlich scheint der Mann unter heftigen Muskelzuckungen zu leiden und beschließt kurzerhand eine Kettensäge zu klauen und die Amputation in der Notaufnahme einfach selbst durchzuführen. Happy Halloween.

16. Der Junge im Zementblock

Wegen einer Wette springt ein junger Mann in frischen Zement ... Nur schafft er es nicht mehr heraus. Und so landet der Arme in einem gigantischen Block festsitzend im Seattle Grace.

„Grey‘s Anatomy“ Freiheit (Teil 1)

17. Die Judy Dolls

Ein junger Mann mit Darmverschluss wird ins Seattle Grace eingeliefert, soweit nicht so ungewöhnlich für „Grey‘s Anatomy“. Dr. Bailey geht nach den Röntgenaufnahmen davon aus, dass es sich bei den zehn runden Fremdkörpern im Patienten um Drogenpäckchen handelt. Einleuchtend, aber falsch. Tatsächlich hat der Mann die Köpfe von zehn Puppen verschluckt.

18. Das Mädchen, das ihre Organe bei der Arbeit hören kann

Das Mädchen, gespielt von Demi Lovato, in dieser Folge „Grey‘s Anatomy“ wird nach selbstverletzenden Verhalten und mit Verdacht auf Schizophrenie ins Seattle Grace eingeliefert. Ein Instinkt sagt Alex Karev jedoch, dass es eine andere Erklärung für die Symptome seiner Patientin geben muss. Tatsächlich stellt sich nach einer Untersuchung heraus, dass sie durch ein kleines Loch im Innenohr alles hören kann, was in ihrem Körper vorgeht.

19. Jackson und Aprils Baby, dessen Knochen noch vor der Geburt gebrochen sind

Samuel Norbert Avery war nur kurz ein Teil von „Grey‘s Anatomy“ und zählt dennoch zu den schwersten Abschieden.* Jackson und April erfahren während der Schwangerschaft, dass ihr Baby unheilbar krank ist und durch bereits im Mutterleib brechende Knochen Schmerzen leidet. Nach den frühzeitig eingeleiteten Wehen stirbt Samuel in den Armen seiner Eltern.

20. Der schwangere Cis-Mann

Okay, wirklich schwanger war der Patient nicht, obwohl ein Test positiv ausgefallen ist. Tatsächlich handelt es sich bei dem „Baby“ des Mannes um ein Teratom, also einen Keimzelltumor, der während einer OP schließlich entfernt wird.

„Grey‘s Anatomy“ Gerede

21. Pornos zur Schmerzlinderung

... bekommt ein Patient, der auf herkömmliche Schmerzmittel allergisch ist. Die etwas ungewöhnliche Methode funktioniert ziemlich gut, bis es im Seattle Grace zu einem Stromausfall kommt. Netterweise erbarmt sich Cristina eine Geschichte über sexy Krankenschwestern zu erzählen.

22. Die Frau mit den spontanen Orgasmen

Klingt erstmal gut, für die junge Frau, die darunter leidet (ja, leidet) ist es das weniger. Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass sie sogar einen Autounfall wegen ihrer „Anfälle“ verursacht.

23. Die Trennung von zwei erwachsenen siamesischen Zwillingen

Erwachsene siamesische Zwillinge zu trennen ist ein Riesending, auch für die Überflieger*innen am Seattle Grace. Besonders in Erinnerung geblieben sind an diesem Fall, aber wohl eher die privaten Hintergründe. Die beiden Brüder haben sich in dieselbe Frau verliebt, was für ziemliche Spannungen und einen weiteren Grund für die Trennung sorgt.

„Grey‘s Anatomy“ Der magische Moment

24. Und schließlich das Paar, deren Genitalien nicht zu trennen waren

Unangenehm beschreibt die Lage dieser beiden Patient*innen nicht ansatzweise ausreichend. Das geschiedene Paar in dieser Folge „Grey‘s Anatomy“ hat ab und zu noch Sex miteinander, nur diesmal kommen sie nicht mehr voneinander los. Allerdings nicht im übertragenen Sinne ... Ein Piercing des Mannes hat sich im Diaphragma seiner Ex-Frau verhakt und das sehr hartnäckig. Peinlicher wurde es nur noch, als die erwachsene Tochter ins Behandlungszimmer geplatzt kam.

Du denkst, das war alles schon total bizarr? Dann guck dir erstmal diese ganzen Momente an, in denen sich „Grey‘s Anatomy“ total von der Realität entfernt hat.* Oder finde mit unserem Quiz heraus, welcher „Grey‘s Anatomy“-Charakter du bist.* (*BuzzFeed.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA)

Kommentare