Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Oida, die Hacken is heut ur zach!“

Österreich: Welche Sprache spricht man hier eigentlich?

Eine österreichische Flagge flattert im Wind.
+
Das österreichische Deutsch sorgt oft für Verwirrung.

Auch wenn man in Österreich eigentlich Deutsch spricht, verstehen die Deutschen nicht alles, was ihre Nachbarn von sich geben.

„Haberer“, „Hacken“, „Haxn“: Achtung — Bei dem einen oder anderen Deutschen können diese österreichischen Wörter zu einem Knoten im Gehirn führen. Denn Deutsch ist nicht gleich Deutsch und Österreich katapultiert sich mit den sogenannten Austriazismen oftmals in die höchste Liga der Wortexperimente. Aber keine Sorge:
buzzfeed.de* bringt mit diesem Artikel ein wenig Klarheit in den Ösi-Wörter-Dschungel.

Tipp: Wer österreichische Wörter wie „Patschen“, „Gspusi“ oder „Schmusen“ so richtig drauf hat, schafft sich bei den als grimmig geltenden Österreichern auf jeden Fall einen Sympathie-Vorsprung. Wenn das nicht mal ein guter Leseanreiz ist!*buzzfeed.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare