Wegen Brüderle: Günther Jauch ändert Thema

+
Bei Günther Jauch geht es jetzt um Rainer Brüderle und die Sexismus-Debatte

Berlin - Günther Jauch hat angesichts der breiten Diskussion über sexuelle Belästigung kurzfristig das Thema seiner Talkshow geändert. In der Sendung am Sonntag soll es um den „Herrenwitz“ gehen.

„Aus der Kontroverse um den gleichnamigen Artikel über den FDP-Politiker Rainer Brüderle im aktuellen "Stern" ist eine allgemeine Sexismus-Debatte geworden“, teilte die Produktionsfirma I & U TV zur Begründung mit.

Jauch werde unter anderem mit „Stern“-Chefredakteur Thomas Osterkorn, der FDP-Europaabgeordneten Silvana Koch-Mehrin und der Journalistin Wibke Bruhns über Fragen diskutieren wie: „Wo fängt Sexismus an? Welche Rolle spielen die Medien? Wie alltäglich sind Anzüglichkeiten und Übergriffe gegenüber Frauen? Ist Sexismus eine Generationenfrage?“

Die Sendung „In Gottes Namen - wie gnadenlos ist der Konzern Kirche“ werde auf den 3. Februar verschoben.

dpa

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser