Videogame wird Kinofilm: "Prince of Persia"

Im Persien des 6. Jahrhunderts geht Prinz Dastan (Jake Gyllenhaal) eher unwillig ein Bündnis mit Prinzessin Tamina (Gemma Arterton, "Kampf der Titanen") ein.

Doch die beiden haben das gemeinsame Ziel, gegen dunkle Mächte zu kämpfen, die in den Besitz des Sands der Zeit kommen wollen. Dieser Sand ermöglicht es seinen Besitzern, den Lauf der Zeit umzukehren und die Welt zu beherrschen. Doch der Weg, der vor dem Paar liegt, ist lang, gefährlich und voller Tücken. Nach dem erfolgreichen Videospiel kommt jetzt der technisch aufwändig gedrehte Kinofilm unter der Regie von Mike Newell ("Harry Potter und der Feuerkelch") in die Kinos.

Die neue Produktion von Hitlieferant Jerry Bruckheimer verbindet Fantasy und Actionspektakel zu einem frühlingshaft leichten Unterhaltungsmärchen. Vorbild war die enorm erfolgreicher Videogame-Reihe von Jordan Mechner.

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © Walt Disney

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser