Treffen mit dem Original

Veronica Ferres wird Bundeskanzlerin

+
TV-Kanzlerin Veronica Ferres.

Berlin - Die Karriere der Veronica Ferres ist nicht aufzuhalten. Die beliebte Schauspielerin wird Bundeskanzlerin - zumindest 90 Minuten lang. Beim Deutschen Filmpreis traf sie das Original.

In der neuen Sat.1-Komödie „Die Staatsaffäre“ übernimmt die 48-Jährige die Rolle der Regierungschefin Anna Bremer, wie Sat.1 am Freitag in München mitteilte. Die verliebt sich ausgerechnet in den französischen Staatspräsidenten Guy Dupont, gespielt vom französischen Schauspieler Philippe Caroit (54). Nach einer heißen Liebesnacht muss Anna entscheiden: Soll sie einen Franzosen als First Man im Staat akzeptieren?

Am Freitag traf Ferres die echte Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Deutschen Filmpreis in Berlin beim Empfang der Filmschaffenden: "Was für ein komischer Zufall! Irre!", freute sie sich. Über ihre Figur in der Komödie sagt sie: "Es ist mir eine riesengroße Ehre, dass ich diese Rolle übernehmen darf." Dabei will sie Kanzlerin Merkel keinesfalls imitieren, der Zuschauer soll vielmehr "Einblicke in ihre emotionale Welt bekommen!"

In weiteren Rollen wirken Martin Brambach, Theresa Underberg und Bernhard Piesk mit. Der Film wird bis zum 6. Juni in Baden-Württemberg und Berlin gedreht. Der Ausstrahlungszeitpunkt ist noch offen.

dpa

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser