Dreist irreführend! 

Etiketten-Schwindel! Warum Sie auf das Wort "Typ" achten sollten 

+
Kaum lesbar: Auf den Verpackungen ist das Wörtchen "Typ" aufgedruckt. 
  • schließen

Dass man dem Aufdruck von Verpackungen von Lebensmitteln nicht ganz glauben darf, dürfte wohl jeder Konsument wissen.

Doch wie irreführend manche Verpackungen wirklich sind, machte nun die SWR-Sendung "Marktcheck" in der Sendung am Dienstag deutlich.

Am Beispiel mehrerer Produkte, unter anderem des Joghurts "Venezia" von Hersteller Müller, wurde die Taktik der Lebensmittelindustrie aufgezeigt. Zu sehen ist eine Kugel Pistazieneis auf der Verpackung. Doch was ist wirklich drin? 

Die Bezeichnung "Typ Pistazien-Joghurt" sollte unbedingt misstrauisch machen! "Typ" bedeutet nämlich, dass der Geschmack allein vom zugesetzten Aroma kommt. In Wahrheit ist keine einzige Pistazie drin. Auch die grüne Farbe wurde nur künstlich hergestellt. 

"Typ" ist auf vielen Verpackungen schlecht lesbar

Die Industrie bemüht sich darum, den Aufdruck "Typ" zu verstecken. Armin Valet von der Verbraucherzentrale berichtet auf Anfrage von "Marktcheck", dass das Wort auf Verpackungen oft auf dem Kopf stehe, zum Teil unleserlich klein oder an der Seite aufgedruckt werde. "Hier wird ganz bewusst versucht die Verbraucher auszutricksen", ist sich Valet sicher. 

Ein gutes Beispiel dafür sind die Produkte von "Jacobs Cappuccino". Das Wort "typ" wird neben den Produkttiteln "choco cappuccino" und "nuss" schnell überlesen. 

Der Verbraucher muss also ganz genau hinschauen! Ein Blick auf die Zutatenliste ist manchmal ziemlich ernüchternd...

Sehen Sie hier den ganzen Beitrag von "Marktcheck":

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser