Wickie-Filmdreh: Neue Stars auf der Burg

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Valeria Eisenbart mit ihrem Vater Carsten vor dem Pulverturm.

Burghausen - In "Wickie auf großer Fahrt" wird es einen neuen Charakter geben: Svenja, die von der zwölfjährigen Valeria Eisenbart gespielt wird. Die Berlinerin ist auch am Set im Burghausen mit dabei.

So jung und so professionell - für Valeria Eisenbart, die im zweiten Teil von Wickie die Rolle der Svenja spielt, ist die Welt des Films nichts neues mehr. In acht Produktionen hat sie schon mitgewirkt, drei davon, zum Beispiel "Hier kommt Lola", waren Kinofilme.

Als Svenja wird die Zwölfjährige in "Wickie auf großer Fahrt" ab September 2011 auf der Leinwand zu sehen sein. "Svenja ist sehr wild, stark, mutig und sie unterstützt Wickie bei der Suche nach seinem Vater", berichtet die Schauspielerin. Ob ihre Filmfigur sich dabei aber als Freundin oder als Feindin des kleinen Helden erweist, das will Valeria noch nicht verraten.

Das Wickie-Filmset findet die Berlinerin "echt cool". "Die Leute sind alle nett und es macht sehr viel Spaß. Außerdem sind wir schon viel herumgekommen: Malta, Walchensee und eben Burghausen." In der Burgstadt gefällt es Valeria sehr gut. "Die Stadt ist schön und die Häuser sind niedlich. Jeder kennt sich irgendwie und wenn einer Schnupfen hat, weiß jeder davon, so kommt es einem vor."

Das Filmset am Pulverturm:

Wickie: Das Filmset am Pulverturm

Immer mit dabei ist Valerias Vater Carsten Eisenbart. "Ich begleite sie bei jedem Dreh, man sollte Kinder am Set nicht allein lassen", so der stolze Papa. Seit zweieinhalb Jahren ist seine Tochter als Schauspielerin unterwegs. "Es war ein riesen Zufall, dass wir überhaupt dazu gekommen sind. Aber Valeria setzt sich bei den Castings immer gegen viele Mitstreiter durch." So war es auch beim Casting für "Wickie auf großer Fahrt".

Am Schauspielern findet die hübsche Zwölfjährige rein gar nichts schwer. Den Text auswendig zu lernen, fällt ihr am leichtesten. Lernen muss Valeria aber auch für die Schule, denn trotz einer Sonderregelung der Schulbehörde, dürfen Algebra und Co nicht zu kurz kommen. "Sie ist eine gute Schülerin, nur so lässt sich Schule und Schauspielerei vereinbaren. Gleiches gilt für Jonas Hämmerle, der den Wickie spielt", erklärt Carsten Eisenbart.

Wenn sie mit der Schule fertig ist, möchte Valeria weiterhin als Schauspielerin arbeiten. "Nebenbei will ich aber Tieren helfen, am besten im Tierheim."

Burgverwalter Heinz Donner über das Filmteam und den Dreh:

Anette Mrugala

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser