Der Titel steht schon fest

Schweigers "Tatort" bald auch in Russland?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Mit seinem "Tatort"-Debüt spaltete Til Schweiger die Meinungen der Zuschauer.

Berlin - Mit seinem Debüt als "Tatort"-Kommissar spaltete Til Schweiger hierzulande die Zuschauer. Im Ausland zeigt man großes Interesse: Sogar der Titel für die internationale Version des Hamburger "Tatorts" steht schon fest.

In Deutschland verfolgten mehr als zwölf Millionen Fernsehzuschauer die Premiere von Til Schweiger als „Tatort“-Kommissar Nick Tschiller - Jetzt soll der Krimi „Willkommen in Hamburg“ im Ausland mit dem Titel „Nick's Law“ vermarktet werden. Zum Start der Fernsehrechtemesse MIPTV an diesem Montag (8. April) im südfranzösischen Cannes gehört der NDR-„Tatort“ zum Portefeuille der Studio Hamburg Distribution & Marketing (SHDM), wie die Firma am Donnerstag mitteilte.

Nach SHDM-Angaben zeigen vor allem die Osteuropäer schon vor Messebeginn großes Interesse, allein aus Russland liegen demnach mehrere konkrete Anfragen vor. „Til Schweiger ist international sehr bekannt“, sagte Verkaufsleiterin Christiane Wittich. „Der Krimi bringt zudem durch seine actionreichen Szenen eine neue Farbe in die "Tatort"-Reihe, was von unseren Kunden honoriert werden wird.“

Neben Studio Hamburg sind in Cannes bis zum Donnerstag im Palais des Festivals noch weitere deutsche Unternehmen vertreten, die deutschsprachige Produktionen an ausländische Abnehmer verkaufen wollen. Unter anderem gehören dazu die Beta Film, ZDF Enterprises, Bavaria oder die ARD Degeto. Zu den großen internationalen Anbietern zählen die 20th Century Fox, Disney, die italienische RAI oder die heimische französische Gesellschaft TF 1.

Insgesamt werden 11 000 Teilnehmer aus 100 Ländern auf der Messe erwartet, darunter 4000 Käufer. 1200 Produktionsfirmen stellen aus. Experten zufolge werden auf der MIPTV und auf dem Herbstmarkt, der MIPCOM, Geschäfte in Milliarden-Höhe vorbereitet und abgeschlossen.

Die 20 Tatort-Teams im Überblick

Die Tatort-Teams im Überblick

dpa

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser