Ausnahmezustand in Unterlaus

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Auf Hochtouren laufen derzeit die Dreharbeiten in Unterlaus und Umgebung für den neuen Thriller "Moor der Angst". Mitte nächsten Jahres soll der Film im ZDF ausgestrahlt werden.
  • schließen

Unterlaus - Jede Menge Kameras, Sirenengeheul und Rettungstaucher prägen derzeit das Bild in Unterlaus. Ausnahmezustand herrscht laut Einheimischen in dem 150-Seelen-Dorf an der westlichen Grenze des Landkreises.

Noch bis Anfang Dezember wird dort und in der Umgebung, wie im drei Kilometer entfernten Piusheim (Gemeinde Glonn), ein Thriller gedreht.

Eine alte, verlassene Molkerei, unheimliche Geräusche und ein seltsamer Nachbar, das alles beunruhigt die junge Künstlerin Josefine im Thriller "Moor der Angst". Außerdem wird im Nachbardorf fieberhaft nach einem vermissten Mädchen gesucht.

Als Kulisse für den Film des ZDF, den die Roxy Filmgesellschaft produziert, dienen unter anderem Unterlaus und der dortige Weiher. Die Dreharbeiten laufen derzeit auf Hochtouren. Mitten drin im Geschehen sind die beiden Schauspieler Franz Xaver Kroetz und Maria Simon als Hauptdarsteller.

Franz Xaver Kroetz spielt Hausmeister Willy Kamrad.

Zuschauer müssen sich noch bis zur Ausstrahlung Mitte 2011 gedulden, um die Auflösung zu erfahren. Dann soll der Film im ZDF zu sehen sein. Doch bis dahin sucht die Kripo laut Drehbuch im Unterlauser Moor nach einem vermissten Mädchen. Schon Jahre zuvor war in der Gegend eine junge Frau auf mysteriöse Weise verschwunden.

In unmittelbarer Nachbarschaft lebt die Künstlerin Josefine nach dem Tod ihrer Mutter in einer abgelegenen Molkerei, die ihr als Atelier dient. Die junge Frau fühlt sich zunehmend unwohl in dem Gebäude. Nachts hört sie beängstigende Geräusche aus dem Moor.

Überdies verhält sich auch noch ihr Nachbar, Hausmeister Willy Kamrad, sonderbar. Mit dem Eigenbrötler hatte sich Josefine erst kürzlich angefreundet. Jetzt vermutet sie, dass er etwas mit den vermissten jungen Frauen zu tun hat. Doch die Polizei glaubt ihr nicht. Die Beamten schicken sie stattdessen zurück in die einsame Molkerei - wo der Hausmeister schon auf sie lauert.

Maria Simon ist als Künstlerin Josefine zu sehen.

Viel Prominenz tummelt sich aktuell in Unterlaus und Umgebung: Schauspielerin Maria Simon (geboren 1976) stellt die junge Künstlerin Josefine dar. Die Leipzigerin war bereits im Kinofilm "Good Bye, Lenin!" sowie mehrmals im "Tatort" und in "Polizeiruf 110" zu sehen. An ihrer Seite steht Franz Xaver Kroetz, Regisseur, Theaterautor und Schriftsteller. 2008 hat der 64-Jährige für den "Brandner Kaspar und das ewig' Leben" den Bayerischen Filmpreis bekommen, 2005 das Bundesverdienstkreuz. Zu sehen war der Münchner 2002 zudem bei den Rosenheim-Cops: Er spielte in "Der Tote am See" die Rolle des Urbauers.

von Martin Aerzbäck/Mangfall-Bote

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser