Schock für Kristina: Aus bei Big Brother

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Kristina und Mama

Köln - Nach 188 Tagen in der TV-WG ist nun auch die letzte Bewohnerin, die vom ersten Tag an dabei war, rausgeflogen. Kristina, die kesse Kasachin muss das Haus verlassen.

Über sechs Monate hat sie in der TV-WG gelebt: Mit Kristina, der kessen Kasachin, ist die letzte Bewohnerin aus dem "Big Brother"-Haus geflogen, die seit dem ersten Tag dieser zehnten Staffel dabei war.

Vor genau 188 Tagen ist die 23-Jährige eingezogen. Jetzt wurde das letzte Urgestein von den Zuschauern eindeutig raus gewählt. 73,5 Prozent aller Stimmen wählten Timo direkt ins Finale und setzten Kristina vor die Tür des "Big Brother"-Hauses. "Jetzt sehe ich meine Familie wieder", so Kristina während der Verabschiedung von der weinenden Jenny. Gleichzeitig liegen sich Timo und Robert glücklich in den Armen. "Geld ist nicht alles. Vielleicht war ich zu wild oder zu sehr die eiskalte Schulter", so Kristina dann später nach ihren Rauswurf bei Aleks Bechtel im Studio.

Marc, Anne oder Jenny – wer geht als nächstes?

Jetzt leben noch acht Kandidaten im "Big Brother"-Haus. Drei Wochen sind es noch bis zum großen Finale am 9. August 2010. Schon am nächsten Montag muss der nächste das Haus verlassen. Beim spannenden Nominierungs-Poker traf es Marc (zwei Stimmen), Anne (vier Stimmen) und Jenny (zwei Stimmen). Jetzt entscheiden die Zuschauer, wer gehen muss und für wen der Traum vom Sieg der Jubiläumstaffel endgültig platzt.

Pressemeldung

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser