Salami Aleikum

+

Der Endzwanziger Mohsen wohnt bei seinen aus dem Iran stammenden Eltern in Köln, wo er in der Fleischerei des Vaters Schafe schlachten soll. Allerdings steht Mohsen der Sinn nach anderen Dingen.

Als er den erkrankten Vater dennoch vertritt, lässt er sich sogleich übers Ohr hauen und investiert alles Geld in eine polnische Schafherde, die er nun selbst abholen muss. Durch einen Unfall strandet er mitten in der ostdeutschen Provinz in einem nach der Wende verödeten Dorf - und findet in Ana die Liebe seines Lebens.

...was für ein Clash der Kulturen! In Ali Samadi Ahadis "Salami Aleikum" prallen der Okzident und Orient in einer Ost - Trümmerlandschaft aufeinander. Eine zärtliche Realsatire über Frikadellenmampfer, vegetarische Spinner und andere Hanswürste.

Regie: Ali Samadi Ahadi

Drehbuch: Ali Samadi Ahadi, Arne Nolting

Darsteller: Navid Akhavan, Anna Böger, Michael Niavarani, Proschat Madani, Wolfgang Stumph, Eva- Maria Radoy

Produktion: Oliver Stoltz

Laufzeit: 102 Minuten

Der FKK-Kinotipp wird Ihnen in der Woche vom 3. bis 9. September im Citydome Rosenheim präsentiert.

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser