RTL-Sendung "Bachelor in Paradise"

Nach Liebespleite 2015: Caros Rache an Rosenkavalier Oliver

+
Zwischen Caro und Oliver besteht immer noch Redebedarf.
  • schließen

Bei der RTL-Kuppelshow "Bachelor in Paradise" fliegen nicht nur die Funken, sondern auch die Fetzen. Denn auf der Resterampe der einsamen Fernsehherzen hegt so mancher Rachegelüste, der einst abserviert worden ist.

Zickenkrieg im Camp bei "Bachelor in Paradise" - und die Männer machen fleißig mit. Am Mittwochabend sind frische Kandidaten nachgerückt, nachdem einige in der vergangenen Woche bereits raus gewählt worden sind. Und da sich einige Kandidaten aus den jeweiligen Staffeln kennen, kommt so mancher Rachegedanke wegen verschmähter Liebe auf.

Neu eingezogen ist Paul Janke (36), der Bachelor aus dem Jahr 2013. Das sorgt dann offenbar für Kompetenzgerangel beim 2015er-Bachelor Oliver Sanne (31). "Es gab heute Zuwachs in unserer Villa. Es kam eine attraktive Lady mit langen, blonden Haaren rein. Ist ja genau mein Beuteschema", zickte er direkt los. "Beim zweiten Blick habe ich dann erkannt, dass das ja der Rosenkasper schlechthin ist."

Doch nicht nur diese Szene irritiert in der Sendung am Mittwochabend. So konstatiert Sebastian (32) die Situation direkt nach seinem Einzug gegenüber Kumpel Johannes (30) mit den Worten: "Ganz schöne Tittensuppe hier, ne?" Davon kann auch Kandidat Philipp (29) ein Lied singen.

Date bei Wahrsagerin

Der ehemalige Polizist wird gleich von drei Damen - Caro (25), Pam (28) und Carina (21) - umworben und bekommt seltsame Sprüche reingedrückt. So sagt Caro zum Beispiel: "Guck nicht so mit deinem hübschen Gesicht!"

Ein ganz anderes Problem hat indes Christian (35). Der vergnügt sich derweil mit Saskia (26) im Pool - "gut durchblutet". Die Mädels reagieren eher entrüstet auf diesen Spruch. Domenico (35) kann das nicht nachvollziehen und meint zu Evelyn (29): "Als wenn du zum Beten in den Keller gehst…"

Fliegen da etwa die Funken? Dieser Frage können die beiden später bei einem Date nachgehen - zu einer Wahrsagerin. "Ich habe Angst vor Wahrsagerinnen, weil ich gehört habe, die können einen auch verfluchen", sagt Evelyn. "Also die können dich angucken und dann … auf einmal verliebe ich mich in Domenico unsterblich."


Rache an Oliver?

Immerhin kann sie sich den Namen ihres vermeintlichen Favoriten merken. Philipp geht es da anders. "Mir gefällt an Carina, dass sie jetzt … Warte ganz kurz … Carina war ihr Name, ne?", stammelt er in die Kamera. "Mir gefällt an Carina, dass sie jetzt richtig offensiv dazu steht, dass ich ihr eventuell gefallen könnte." Zum Date nimmt er dann aber lieber Caro mit.

Dabei ist ein anderer doch ganz siegessicher, bei ihr landen zu können. Oliver selbstbewusst: "Am Ende des Tages wird sie sich schon für den Richtigen entscheiden – für mich." Naja, wenn er sie 2015 im Finale nicht hätte böse sitzen lassen, vielleicht. Aber so gibt Caro ihm einen Korb und entscheidet sich für Philipp.

In der zweiten Nacht der Rosen entscheiden diesmal die Ladys, wer von den Herren das Paradies umgehend verlassen muss.

Auch bei der Rosenvergabe wird es nochmal spannend. Denn bevor Caro zum Zuge kommt, gibt Pam ihre Rose an Philipp. Geht Caros Rose somit an Oliver? Nee, nix da! "Meine Rose geht an denjenigen, der irgendwie nicht aufgibt, mich kennenzulernen – und das ist Sebastian."

Das hat gesessen! Denn der Rosenkavalier aus dem Jahr 2015 geht somit leer aus und muss die Insel verlassen. "Jetzt steht’s bei Caro und mir 1:1 und sind wir quitt", sagt er zum Abschied.

ksl

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser