Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Produktplatzierung im Dschungelcamp

RTL: Niederlage im Rechtsstreit gegen Bahlsen-Riegel

Hannover/Köln - Der Fernsehsender RTL hat sich im Streit um eine Keks-Produktplatzierung im RTL-Dschungelcamp „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ mit einer Niederlage vor Gericht abgefunden.

„Das Urteil ist rechtskräftig“, sagte ein Sprecher des Verwaltungsgerichtes in Hannover. Vor diesem Gericht hatte der Kölner Privatsender im Februar eine Niederlage erlitten. Die 7. Kammer entschied damals, dass es RTL mit der Zurschaustellung eines Bahlsen-Riegels Anfang 2014 teilweise überzogen habe.

RTL hatte nicht ausgeschlossen, für eine Berufung vor das Oberverwaltungsgericht Lüneburg zu ziehen. „Wir haben keine Berufung beantragt, zumal es sich um eine reine Einzelfallentscheidung handelt“, sagte nun ein Sprecher des Kölner Privatsenders am Freitag.

Produktplatzierungen sind nach dem Rundfunkstaatsvertrag zwar generell verboten, aber im Ausnahmefall unter strengen Auflagen möglich. Im Dschungelcamp gab es aus Sicht des Gerichtes aber „eine übertriebene verbale Lobpreisung des Produkts durch Akteure in der Sendung“. Das habe den erlaubten Rahmen gesprengt. Der Fall war vor dem Gericht in Hannover gelandet, weil die Niedersächsische Landesmedienanstalt für RTL zuständig ist.

Die Top7 der schlimmsten Fälle von Schleichwerbung in Filmen

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Kommentare