Reaktionen auf Böhmermanns Geniestreich

Das Netz feiert #verafake - und das sagt RTL

+
Jan Böhmermann präsentierte am Donnerstagabend in seiner Sendung den "Verafake".
  • schließen

Köln - Neuester Coup von Jan Böhmermann und seinem "Neo Magazin Royale": Seine Redaktion schleuste in die RTL-Sendung "Schwiegertochter gesucht" zwei Fake-Darsteller ein

Nun wird Böhmermann im Netz dafür unter dem Hashtag #verafake gefeiert. Am Freitag scheint es in den Sozialen Netzwerken nur ein Thema zu geben: 

Und sogar RTL meldete sich am Donnerstagabend zu Wort - seitdem aber schweigt der Sender. Nach dieser eher kleinlauten Reaktion suchen die Sendersprecher wohl noch nach Worten. 

Jan Böhmermann bedankte sich für die Verschwiegenheit der Studiozuschauer: 

Für alle die den genialen Ausschnitt aus der Sendung noch nicht gesehen haben, hier der Beitrag über den Deutschland spricht: 

Es war Böhmermanns erste Show nach dem skandalösen Erdogan-Gedicht. Der Linken-Spitzenpolitiker Gregor Gysi war zu Gast. Der Höhepunkt dieser besonderen Sendung war definitiv der Beitrag über "Schwiegertochter gesucht". 

Mit versteckten Kameras wurde gefilmt, wie das RTL-Team den Fake-Kandidaten Knebelverträge aufs Auge drückte. Für bis zu 30 Drehtage gibt es für sie lediglich nur eine Entschädigung von 150 Euro. Obwohl der Schein-Vater angibt, bis zu acht Bier täglich zu trinken, sagten die RTL-Mitarbeiter, dass er in dem Fragebogen zum Punkt Alkoholkonsum "nein" ankreuzen soll. 

Hinterher wurden die sowieso schon überzeichneten Figuren durch das RTL-Team weiter der Lächerlichkeit preisgegeben. 

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser