Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Alle Folgen gelöscht

„Promis unter Palmen“ droht ein zweiter Mobbing-Skandal

Kate Merlan, Calvin Kleinen, Emmy Russ, Willi Herren, Giulia Siegel, Chris Töpperwien, Katy Bähm, Melanie Müller, Patricia Blanco, Henrik Stoltenberg, Elena Miras und Prinz Marcus von Anhalt (von links) treten in Thailand bei der 2. Staffel von „Promis unter Palmen“ gegeneinander an.
+
Wirbelt um die „Promis unter Palmen“-Kandidaten - wird auch in der 2. Folge gehetzt?

Die Auftaktfolge von „Promis unter Palmen“ verschwand bereits im Sat.1-Giftschrank - wird jetzt das komplette Format abgesetzt?

Phuket - Die zweite Folge von „Promis unter Palmen“ 2021 wurde noch nicht mal bei Sat.1 ausgestrahlt - schon steht die Realityshow vor dem Aus. Aktuell wurden sowohl die erste Folge als auch die Preview beim Streaming-Anbieter Joyn gelöscht, der Sender erklärt: „Aktuell werden alle Folgen geprüft.“ Ob die Fans überhaupt eine weitere Episode zu sehen bekommen, ist nicht sicher!

Sorgten zum Start die homophoben Äußerungen von Prinz Marcus von Anhalt für massive Kritik, scheint sich nun ein weiteres Mobbing-Drama abzuspielen. 2020 wurde Claudia Obert von ihren Mitstreitern aus der Villa geekelt, jetzt droht Katy Bähm ein ähnliches Schicksal, wie nordbuzz.de* berichtet. * Das wäre vermutlich auch für Sat.1 ein Eklat zu viel. nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare