"Popstars"-Finale: Band "La Vive" ist komplett

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Auftritt von Julia, Sarah, Meike und Katrin im großen "Popstars"-Finale.

Köln - Freudentränen im Konfettiregen: Eine der letzten Kandidatinnen hat es im Finale am Donnerstagabend in die neuen "Popstars"-Band La Vive geschafft. Wer das ist:

“Es ist gerade ganz komisch“, sagte die Duisburgerin noch kurz vor der Final- Entscheidung. Das erste Lied der Mädchenband heißt “No Time For Sleeping“ und ist eine flotte, pumpende Tanznummer. Juror Thomas Stein bezeichnete das Lied als einen “guten, kommerziellen Song“. Im Finale mussten die vier Mädchen Esra (17) aus Moers, Katrin (20) aus Duisburg, Pascaline (19) aus Siegburg und Yonca (22) aus Kassel mit viel Tamtam um die Gunst der Zuschauer und der Jury singen.

Das "Popstars"-Finale in Bildern

Das "Popstars"-Finale in Bildern

Neben Musikmanager Stein saßen in diesem Jahr Sängerin Marta Jandová (Die Happy) und Detlef “Dee“ Soost in der “Popstars“-Jury. “Ich hoffe, dass die Band ganz viel arbeiten wird und wenig Schlaf hat“, sagte Jurymitglied Stein zu den Erfolgschancen der neuen Castingband. Die Pop-Sternchen von morgen standen mit den Stars von heute auf der Bühne: Ein gemeinsamer Auftritt mit der norwegischen Band Madcon (“Glow“) zählte zu den Höhepunkten der dreistündigen Show.

Durch die Live-Show aus dem Coloneum in Köln führte Moderatorin Charlotte Engelhardt. Zwischen den Auftritten der Mädchen präsentierten Sängerin Nena, die Band Ich+Ich und die “Popstars“-Gruppe Monrose ihre neuen Singles. Nach den Flops vergangener Jahre mit den Bands Room 2012, Nu Pagadi oder Some & Any setzte der Sender in diesem Jahr wieder auf eine Mädchenband. La Vive soll in die Fußstapfen der No Angels treten. Die Mädchenband um Nadja Benaissa verkaufte über fünf Millionen Platten und hatte vier Nummer-Eins-Hits.

dpa

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser