„Es war wirklich krass“

Nach Einsatz der RTL II-Kochprofis: Wirtin muss Lokal schließen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mit der Hilfe von den Kochprofis aus dem Fernsehen wollen Wirte ihr Geschäft retten. Auch Christine Handl (30) hat das gedacht. Doch nun steht sie vor einem Scherbenhaufen. 

In die „Alte Schule“ in Mohrkirch hat Christine Handl ihr Herzblut gesteckt. Im Juli wird die 30-Jährige ihr Lokal schließen. Mit Hilfe der RTL2-“Kochprofis“ wollte die junge Mutter eigentlich ihr Lokal auf dem Dorf wieder zum Laufen bringen.

Anfang April lief die Sendung im Fernsehn. Danach hagelte es nur Absagen. 

„Vielleicht war ich naiv. Doch diese Sendung will ich nicht so einfach auf mir sitzen lassen“, sagt Christine Handl unserer Onlineredaktion.„Anfangs hätte ich nur heulen können, aber mittlerweile sehe ich nicht mehr alles negativ. Es hat mir die Entscheidung das Café zu schließen, erleichtert.“ 

Ihr persönliches Fazit: Ein Erste-Hilfe-Format ist das nicht.

Die letzte Rettung

Das Café hatte die gelernte Buchhalterin vor zwei Jahren in dem Dorf Mohrkirch Kreis Schleswig-Flensburg eröffnet. Damals wollte die junge Mutter von zwei Kindern (4 Jahre und 8 Wochen) sich einen Lebenstraum erfüllen: ihre Leidenschaft für Torten zum Beruf machen.

Das Gebäude und der Raum in dem 1000-Einwohner Dörfchen schienen für Events, wie Hochzeiten oder Taufen bestens geeignet. Mit verschiedenen Konzepten und Ideen versuchte die 30-Jährige ihr Café als Location bekannt zu machen, auch über die Grenzen von Mohrkirch hinaus.

Dass es dafür nicht genügt „nur an Torten rumzutütteln“, wie Christine Handl sagt, war ihr allerdings von Anfang an klar. Etwas in der Gastronomie zu etablieren, brauche ihrer Meinung nach Zeit. Doch es wurden einfach zu wenig Veranstaltungen in der „Alte Schule“ gebucht.

Eine letzte Chance wollte die Café-Chefin der „Alten Schule“ noch geben. „Dann geh ich halt ins Fernsehn“, Christine Handl. Von der Fernsehsendung versprach sie sich einen positiven Effekt. Das komplette Gegenteil war der Fall. 

„Es war wirklich krass“

Schon während der Dreharbeiten im Januar kamen Christine Handl Zweifel. Fortwährend konfrontierte sie das RTL2-Team mit negativen Kommentaren oder Äußerungen von Gästen und Dorfbewohnern. Wehrt sich gegen das vorgeschlagene Konzept. Nach zwei Tagen zieht die Protagonistin die Reißleine. „Nein, das geht nicht, das will ich nicht“. Trotz Abbruch geht es nach einer Pause weiter. 

Christine Handl (30) Chefin von der "Alte Schule" in Mohrkirch in Schleswig-Holstein dachte die „Kochprofis“ wären eine gute Chance.

Im April wurde die Sendung ausgestrahlt. Die Reaktionen folgten prompt. Es hagelt Absagen. Schon ein Satz aus dem RTL2- Pressetext lässt den Grund dafür erahnen „....Überforderung in der Küche und Gästemangel bringen die hochschwangere Tine an den Rand der Verzweiflung.

Und weiter ist dort zu lesen:

Werden es die Kochprofis Nils Egtermeyer und Ole Plogstedt gemeinsam mit Gastköchin Meta schaffen, die "Alte Schule" profitabel zu machen?

Vom Einsatz der Kochprofis ist Christine Handl maßlos enttäuscht. „Der Sender liefert das, was die Zuschauer wollen: Krach und Ärger“, so lautet ihr Fazit gegenüber unserer Onlineredaktion. 

Im Juli schließt sie ihren Laden. Trotz allem ist die 30-Jährige optimistisch und möchte erstmal einen Job als Buchhalterin zu finden. Außerdem blickt die Frau auf schöne Momente in der „Alten Schule“ zurück: Als sie und ihr Team Weihnachten Erbsensuppe für Obdachlose gekocht haben oder eine Spendenaktion für einen krebskranken Jungen veranstaltet haben.  

Was der Sender dazu sagt? „Wenn die Teilnehmerin sich schlecht dargestellt fühlt, bedauern wir das. Frau Handl hat sich für eine Teilnahme in der Sendung beworben und hat zu jedem Zeitpunkt aktiv beim Dreh mitgewirkt“, sagt eine Sendesprecherin auf Anfrage.

Kochprofis Meta Hiltebrand, Nils Egtermeyer und Ole Plogstedt haben in der „Alte Schule“ scheinbar wenig erreicht.

Die Sendung „Alte Schule“ in Mohrkirch können Sie hier online anschauen. Sonst laufen „Die Kochprofis – Einsatz am Herd“ immer donnerstags, um 20.15 Uhr bei RTL II.

Spitzenköche brauchen keine Spitzen­küche, um köstliche Menüs zu zaubern. Die RTL2-Kochprofis schaffen das auch mit einer in die Jahre gekommenen Zweiplattenherd einer Teeküche im Konferenzraum der tz.

Duell der Kochprofis im Augustiner Bürgerheim

ml

Rubriklistenbild: © privat

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser