heute-journal

Bewegende Geste rührt Claus Kleber zu Tränen

+
  • schließen

München - Rührende Szene im ZDF heute-journal: Nach einem bewegenden Beitrag über Asylbewerber kämpft Nachrichtensprecher Claus Kleber in der Abmoderation mit den Tränen.

Den Tränen nahe, sichtlich gerührt von einem Beitrag über Asylbewerber: Wie die tz berichtet, zeigte in der Mittwochssendung des ZDF heute-journal Nachrichtensprecher Claus Kleber viel Herz.

Nach einem Beitrag über den ersten Schultag vieler Flüchtlingskinder fügte Kleber eine Abmoderation hinzu. Es ging um die Geschichte einer Busfahrt in Erlangen: Als 15 Asylbewerber einstiegen, um in ein Schwimmbad zu fahren, griff der Busfahrer zum Mikrofon. Es folgte eine Durchsage: "I have an important message for all people from the whole world in this bus. Welcome." Übersetzt: "Ich habe eine wichtige Nachricht für alle Menschen aus der ganzen Welt in diesem Bus. Willkommen. Willkommen in Deutschland - willkommen in meinem Land. Haben Sie einen schönen Tag."

Während der Übersetzung kämpfte Claus Kleber mit den Tränen. Mit brüchiger Stimme fügte er hinzu: "Es kann manchmal so einfach sein".

Das Video finden Sie hier: ZDF-Mediathek

Die bewegende Abmoderation beginnt ab Minute 21:06.

Claus Kleber selbst reagierte anschließend gelassen:

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser