heute-journal

Bewegende Geste rührt Claus Kleber zu Tränen

+
  • schließen

München - Rührende Szene im ZDF heute-journal: Nach einem bewegenden Beitrag über Asylbewerber kämpft Nachrichtensprecher Claus Kleber in der Abmoderation mit den Tränen.

Den Tränen nahe, sichtlich gerührt von einem Beitrag über Asylbewerber: Wie die tz berichtet, zeigte in der Mittwochssendung des ZDF heute-journal Nachrichtensprecher Claus Kleber viel Herz.

Nach einem Beitrag über den ersten Schultag vieler Flüchtlingskinder fügte Kleber eine Abmoderation hinzu. Es ging um die Geschichte einer Busfahrt in Erlangen: Als 15 Asylbewerber einstiegen, um in ein Schwimmbad zu fahren, griff der Busfahrer zum Mikrofon. Es folgte eine Durchsage: "I have an important message for all people from the whole world in this bus. Welcome." Übersetzt: "Ich habe eine wichtige Nachricht für alle Menschen aus der ganzen Welt in diesem Bus. Willkommen. Willkommen in Deutschland - willkommen in meinem Land. Haben Sie einen schönen Tag."

Während der Übersetzung kämpfte Claus Kleber mit den Tränen. Mit brüchiger Stimme fügte er hinzu: "Es kann manchmal so einfach sein".

Das Video finden Sie hier: ZDF-Mediathek

Die bewegende Abmoderation beginnt ab Minute 21:06.

Claus Kleber selbst reagierte anschließend gelassen:

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser