Mehr Kinogänger dank deutscher Filme

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
2011 war ein gutes Jahr für die Kinobranche.

Berlin - Ein sattes Besucherplus konnten die Kinos im Jahr 2011 verzeichnen. Zu verdanken war das nicht etwa den großen Hollywood-Produktionen, sondern vielmehr den deutschen Filmen.

Der Kinomarkt hat durch den deutschen Film wieder zugelegt. Besucherzahlen und Umsatz sind 2011 gestiegen. 27,9 Millionen Besucher sahen einen deutschen Film - das sind 7 Millionen mehr als im Vorjahr, wie die Filmförderungsanstalt (FFA) am Mittwoch in Berlin mitteilte. Zugleich sank der Anteil der US-Produktionen um 5,1 Millionen auf 77,2 Millionen Kinogäste. Der Marktanteil des deutschen Films kletterte im Vergleich zum Vorjahr deutlich auf 21,8 Prozent.

Insgesamt gab es 129,6 Millionen Besucher, ein Plus von 2,3 Prozent. “Nach einem starken Rückgang der Besucherzahlen im Jahr davor ist dies unter dem Strich ein freundliches - aber noch kein sehr gutes Jahr“, erklärte FFA-Vorstand Peter Dinges einen Tag vor Beginn der Berlinale.

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Sind Sie ein Kino-Kenner? Die besten Filmzitate

Acht deutsche Filme knackten die Millionen-Marke. Am erfolgreichsten war Til Schweigers “Kokowääh“ mit 4,3 Millionen Besuchern. Die Komödie rangiert damit auf Platz drei der Jahres-Charts, hinter den neuen Abenteuern von Harry Potter und den Piraten der Karibik.

dpa

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser