Von der Lippe kritisiert ARD und ZDF

+
Jürgen von der Lippe kritisiert die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender.

Berlin - Moderator Jürgen von der Lippe sieht das öffentlich-rechtliche Fernsehen auf einem Irrweg. Er kritisiert die Programminhalte von ARD und ZDF mit heftigen Worten.

Das Programm werde von den falschen Leuten und von Statistikern bestimmt, sagte der 63-Jährige der “Bild“-Zeitung. “Die spielen immer nur dieselbe Scheiße.“ Lippe bezeichnete die Zielgruppe zwischen 14 und 49 Jahren in der “Berliner Zeitung“ als “Chimäre“, die mit der Wirklichkeit nichts mehr zu tun habe. Die Senioren würden immer jünger und hätten das Geld. Lippe begrüßte es daher, dass sein neuer Arbeitgeber Sat.1 auf verdiente Moderatoren wie Ulla Kock am Brink zurückgreift. Lippe moderiert von Freitag an auf Sat.1 die Quizshow “Ich liebe Deutschland“.

dapd

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser