Ist eine TV-Ehe rechtskräftig?

Neue Sat.1-Show: "Hochzeit auf den ersten Blick"

+
Im neuen Sat.1-Format sollen sich die verkuppelten Paare nach zwei Monaten das Ja-Wort geben.

Berlin - In der neuen Reihe „Hochzeit auf den ersten Blick“ will Sat.1 acht Alleinstehende miteinander verbandeln. Ist eine solche TV-Ehe dann eigentlich auch rechtskräftig?

"Hochzeit auf den ersten Blick“ startet Sat.1 am 16. November (18 Uhr) eine neue Reihe, verkündete der Sender am Mittwoch. Die Paarungswilligen werden von vier Experten, darunter eine Psychotherapeutin und ein evangelischer, freikirchlicher Pastor, beraten, welcher Partner am besten zu ihnen passt. Danach geben sie sich das Ja-Wort - ob es rechtskräftig ist, teilte der Münchner Privatsender nicht mit. In einer zwei Monate langen Phase sollen die Paare entscheiden: zusammenbleiben oder sich wieder trennen?

Das Format „Married at First Sight“ wurde von der international operierenden Firma Snowman Productions entwickelt und bereits in Dänemark und in den USA gesendet.

dpa

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser