Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Dirty Harry" hebt ab

Schmidt: "Stehe in Tradition von Shakespeare"

+
Harald Schmidt ist ab Herbst bei Sky zu sehen.

Hamburg - Talkmaster Harald Schmidt hat seinen neuen Arbeitgeber, den Pay-TV-Sender Sky, gegen Kritiker verteidigt. Außerdem sieht er sich in einer Reihe mit Shakespeare und Napoleon.

“Wir sind eine Entertainment-Plattform allererster Güte“, sagte der 54-Jährige der Zeitschrift “TV Movie digital“ laut Vorabbericht vom Mittwoch.

Bei Sky herrsche eine dynamische, von Aufbruch gekennzeichnete Atmosphäre. Er wolle nun mal nichts anderes machen als Late Night. “Und ein Sender, der mir die Gelegenheit gibt, das zu tun, macht mich glücklich“, fügte Schmidt hinzu. Selbstkritik verbietet er sich: “Ich stehe ja in der Tradition von Shakespeare und Napoleon - da weiß man einfach, dass erst spätere Jahrhunderte die eigentliche Größe erkennen werden“, sagte Schmidt.

dapd

Kommentare