Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Stichelei gegen Helene Fischer

Grill den Henssler: Huhn-Vergleich – Désirée Nick in Läster-Laune

Desiree Nick verurteilt das Mobbing-Trio von „Promis unter Palmen“ übel.
+
Désirée Nick lästert bei „Grill den Henssler“ über Helene Fischer.

Bei „Grill den Henssler“ (Vox) geht‘s rund – nicht nur hinterm Herd. Läster-Expertin Désirée Nick teilt gnadenlos gegen so manchen Promi aus.

Köln – Gemeinsam mit Barbara Becker und Hochzeitsplaner Frank „Froonck“ Matthée will Désirée Nick es wissen und Vox-Koch Steffen Henssler in der dritten Folge „Grill den Henssler“ der neuen Frühjahres-Staffel grillen. Kaum gerät sie allerdings mit Moderation Laura Wontorra ins Plaudern, wird das Kochen zur Nebensache, denn Désirée Nick ist in bester Läster-Laune.

Mitten im Plausch kommt Laura Wontorra auf einen Bio-Bauernhof in der Nähe von Nicks Heimat zu sprechen sowie auf deren Huhn-Patenschaft. Für Désirée Nick gefundenes Fressen, um gnadenlos gegen Schlager-Queen Helene Fischer und dessen angeblichen Künstlernamen auszuteilen. Und auch Herzogin Meghan Markle bekommt bei „Grill den Henssler“ (Vox) nicht ungeschorenen davon. Ob sich Désirée Nick bei all den verbalen Entgleisungen überhaupt auf ihr Duell gegen Steffen Henssler konzentrieren kann? Wir lassen uns überraschen. * nordbuzz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Kommentare