Garmisch-Cops "wildern" im Mangfalltal

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bruckmühl - Die Garmisch-Cops haben in dieser Woche im Mangfalltal ermittelt. Rücken sie jetzt den Fernseh-Polizisten aus Rosenheim auf den Pelz?

Was ist da denn los? Die Garmisch-Cops ermitteln plötzlich in Bruckmühl! Doch eigentlich soll das ja ein Geheimnis bleiben. In dem neuesten Fall der Ermittler geht es um den Mord an Alfons Schwaindl. Nach seiner Pensionierung hat es sich der Ex-Postbote zur Aufgabe gemacht, in seiner Gemeinde für Recht und Ordnung zu sorgen. Und damit macht sich Schwaindl alles andere als beliebt. Als dann Bauer Korbinian Nigglhuber die Leiche des ehemaligen Postboten in einer Biogasanlage entdeckt, werden die Garmisch-Cops Anton Wölk und Robert Bähr zu Hilfe gerufen. Sie sollen den vermeintlichen Mord an Schwaindl aufklären.

Bilder der Dreharbeiten

Die Garmisch-Cops in Bruckmühl

Lesen Sie auch:

Die Dreharbeiten zur Folge "Das Ende der Rentnerpolizei" führte das Filmteam am Mittwoch und Donnerstag auch ins Mangfalltal. Gefilmt wurde dabei auf einem Bauernhof in Bruckmühl. Doch den Rosenheim-Cops wollen die Ermittler aus Garmisch damit nicht auf die Pelle rücken: "Das ganze ist ja eine Familie", meint Thomas Unger, der den Ermittler Anton Wölk in der Serie verkörpert.

Ab Mitte Oktober 2012 sind die Garmisch-Cops dann im ZDF zu sehen.

red/ps

Quelle: rosenheim24.de

Rubriklistenbild: © ps

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser