+++ Eilmeldung +++

News-Ticker

Türkei-Wahl 2018: Erdogan erklärt sich zum Sieger – Massive Manipulationsvorwürfe – So wählten die Deutsch-Türken

Türkei-Wahl 2018: Erdogan erklärt sich zum Sieger – Massive Manipulationsvorwürfe – So wählten die Deutsch-Türken

Viele Wortspiele zu ESC-Gewinnerin

"Wiener takes it all": Die plattesten Wurst-Witze

+
Conchita Wurst.

München - Conchita Wurst ist nicht nur die Gewinnerin des Eurovision Song Contest, sondern auch eine interessante Kunstfigur mit interessantem Namen. Im Internet häufen sich daher die Wurst-Witze.

Wer denkt in diesen Tagen nicht an den Gottlieb-Wendehals-Song "Alles hat eine Ende..."!? Nur die Wurst, die hat diesmal keines. Beziehungsweise einen Bart. Kaum hatte Conchita Wurst den Eurovision Song Contest für Österreich gewonnen, ging sie los, die Welle der Wurst-Witze.

"Jetzt geht es um die Wurst", "Ende der Wurststrecke: Österreich holt ESC", "Brot für die Welt, Wurst für Europa" oder einfach nur "Tolle Wurst" sind dagegen schon einfallslos. Und einigen ist der ESC ja ohnehin Wurst.

Micky Beisenherz, der sonst die Gags für das Dschungelcamp schreibt, kommentierte bei Twitter: "Europa hat jetzt eine Wurst Lady". Hier eine weitere Auswahl der Scherze:

- "Anstoßen mit Wurst-Wasser"

- "Wer heute den ESC gewinnt, ist mit Wurst"

- "Ich bin auch ein armes Wurst chen"

- "Also Witze über #Wurst haben jetzt wirklich einen Bart..."

- "Knallt die Wurst auf den Grill und schön von allen Seiten brutzeln bis sie quietscht"

- "Durch-wurst-eln, nicht ohne Grund eine österreichische Nationaltugend"

- "Wie viele Veganer stimmen für Conchita Wurst?"

- "Ich warte, dass die erste Wurst-Bude sich 'Conchita' nennt."

- "Conchita seems to be the wurst case scenario for Russia"

- "Ob die Wurst einen Zipfel hat..."

- "Wer in diese Wurst beißt, hat Haare auf den Zähnen"

- "Die Wurst im Tanzrock"

- "The Wiener takes it all"

Pressestimmen: Conchita Wurst gewinnt Eurovision Song Contest

Pressestimmen: Conchita Wurst gewinnt Eurovision Song Contest

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser