Der rockende Förderlehrer

ESC-Vorentscheid 2017: Teilnehmer Axel Feige im Porträt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Axel Feige ist einer der Teilnehmer am ESC-Vorentscheid „Unser Song 2017“

Köln - Axel Feige ist heute einer der Teilnehmer am deutschen Vorentscheid für den Eurovision Song Contest (ESC) 2017. Das müssen Sie über den Hamburger wissen.

Axel Feige ist der erfahrenste der fünf Kandidaten, die sich beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest (ESC - auf tz.de erfahren Sie, wo Sie den Vorentscheid live im TV sehen können) 2017 messen. Zumindest, wenn es nach dem Alter geht - dabei ist der Hamburger auch erst 28 Jahre alt. Mit Vollbart, aufgesteckten Haaren („Man Bun“) und relativ rauer Stimme wusste er die Jury in den Casting-Runden von sich zu überzeugen. Rein nach diesen Merkmalen könnte in Axel Feige ein klassischer Rockmusiker stecken - doch er ist mehr als das.

Axel Feige heute beim ESC-Vorentscheid 2017: Von Pink Floyd und Chopin inspiriert

Im Interview mit den ESC-Bloggern von Prinz sagt der 28-Jährige: „Für mich gibt es keine Schubladen, in die man gesteckt werden könnte – ich lasse mich nicht kategorisieren.“ So beeinflussten ihn in seiner musikalischen Entwicklung nicht nur Rockbands wie Led Zeppelin und Pink Floyd. „Auch die osteuropäischen klassischen Komponisten wie Strawinsky, Rachmaninoff oder Chopin“ spielten eine Rolle. Aus der aktuellen Musikszene beeindrucke ihn etwa Justin Timberlake - nur mit Helene Fischer könne er nicht sonderlich viel anfangen, wenngleich er ihre Performances schätze.

Wie er der ARD erzählte, lernte Axel Feige bereits mit sechs Jahren das Klavierspielen. Auf dem Gymnasium wurde im Orchester ein Fagott gebraucht. Also eignete er sich auch die Fähigkeit an, dieses Instrument zu spielen. Auf der Schule entdeckte er sein großes Interesse am Gesang, gründete mit 15 Jahren seine erste Band - im Genre Progressive Rock.

Axel Feige würde gerne beim Release-Konzert seinen Sieg bei ESC-Vorentscheid 2017 feiern

Seither spielte Axel Feige in etlichen Bands, die er teilweise mitbegründete, und versuchte sich als Solo-Künstler - sowohl im Studio als auch live. Der Hamburger trat sogar schon als Hochzeits- und Straßenmusiker in Erscheinung.

Derzeit ist er in den Bands Absolem Max und Diazpora aktiv. Letztere bringen am 10. Februar - und damit einen Tag nach dem heutigen ESC-Vorentscheid 2017 - ihr neues Album auf den Markt, erzählt Axel Feige den Prinz-Bloggern. Einen weiteren Tag später finde das Release-Konzert auf der Reeperbahn in Hamburg statt. „Wie geil wäre es denn bitte, wenn ich da auch gleichzeitig noch das Ticket nach Kiew feiern könnte?“

Axel Feige heute beim ESC-Vorentscheid 2017: Der singende Förderlehrer

Auch mit Sänger Sting würde der 28-Jährige gerne mal um die Häuser ziehen. Das verrät er Bürger Lars Dietrich in einem dreiminütigen Speed-Date-Interview. Dort erzählt er dem Entertainer zu dessen Überraschung auch, dass er drei Brüder hat und eigentlich Förderlehrer ist. „Ich unterrichte Kinder. Von der Vorschule bis in die zehnte Klasse.“ Als „Allrounder“ decke er dabei die Bereiche Deutsch, Mathe, Englisch, Musik und Sport ab. Studiert habe er eigentlich Geschichte. „Da hatte ich wenigstens Zeit für Musik. Bei Jura oder BWL wäre das nicht gegangen“, erklärt er lachend im Interview mit dem Prinz Blog.

In seiner Freizeit geht der Hamburger, dessen Familie aus Polen stammt, gerne mit seiner Freundin und dem Hund im Park spazieren. Außerdem haben Familie und Freunde bei ihm laut eigener Aussage einen sehr hohen Stellenwert. Zwar, erzählt Axel Feige, sei er früher Michael Jackson-Fan gewesen und liebe außerdem das Lied „Staiway to Heaven“ von Led Zeppelin. Ein Poster habe allerdings nie in seinem Kinderzimmer gehangen.

Beim ESC-Vorentscheid 2017 heute live mit den Heavytones - „Ich bin total aufgeregt“

Heute misst sich Axel Feige ab 20:15 Uhr mit seinen Konkurrentinnen. Drei von ihnen habe er bereits kurz getroffen: Felicia Lu Kürbiß, Helene Nissen und Levina. „Alle sind auf ihre Art total klasse und auch total unterschiedlich.“ Nachrückerin Yosefin Buohler ist er noch nicht begegnet.

Beim ESC-Vorentscheid 2017 in Köln werden sie alle live von den „Heavytones“ begleitet, bekannt aus Stefan Raabs ehemaliger Late-Night-Show TV Total. Mit dieser Band auf der Bühne zu stehen, ist für Axel Feige etwas ganz besonderes: „Ich bin total aufgeregt. Die Heavytones kannte ich bisher nur aus dem Fernsehen, dass ich mit denen jetzt zusammen musizieren darf, ist total krass.“

ESC-Vorentscheid 2017 das sind heute die anderen Teilnehmer

Fünf Kandidaten wollen heute das Ticket zum ESC 2017 in Kiew lösen. Neben Axel Feige nehmen beim ESC-Vorentscheid 2017 noch Helene Nissen, Felicia Lu Kürbiß, Isabella Levina Lueen und Yosefin Buohler teil.

mg

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser