Deutschland ist bereits qualifiziert 

ESC 2019: Island schockt mit Lack- und Ledershow im ersten Halbfinale - Diese Länder sind im Finale dabei 

+
Mit einer verrückten Lack- und Ledershow kämpfen Hatari für Island. 

Vor dem Finale des Eurovision Song Contest 2019 stand am Dienstag das erste ESC-Halbfinale. Diese Länder qualifizierten sich für das Finale am Samstag. 

+++ Für alle ESC-Fans wird das erste Halbfinale heute Nacht gegen 2 Uhr erneut ausgestrahlt. Am Donnerstag folgt dann das zweite Halbfinale. Der Auftritt von Deutschland erfolgt dann direkt im Finale am Samstag. Ein Experte sieht die Erfolgschancen der Deutschen beim ESC 2019 übrigens ziemlich skeptisch.

23.10 Uhr: Noch ein Platz ist frei, wer bekommt das zehnte Ticket? Slowenien! Und der absolut sympathische Auftritt von Belgien verpasst das Finale, völlig unverständlich! 

23.07 Uhr: Und auch Zypern und Estland können sich über den Einzug ins Finale freuen. Die Tschechische Republik und Australien qualifizieren sich ebenfalls! Und auch die Musiker von Island dürfen am Samstag erneut auftreten. Ebenfalls völlig überraschend rückt San Marino ins Finale vor, Sänger Serhat freut sich sichtlich. 

23.06 Uhr: Griechenland und Weißrussland haben den Sprung ins Finale geschafft. Eine absolute Überraschung. Und auch Serbien kann sich über ein Ticket freuen. 

23.05 Uhr: Und es geht los! Diese Länder rücken ins Finale am Samstag vor! 

Halbfinale des ESC 2019 im Live-Ticker: Voting-Ergebnisse der Zuschauer

22.58 Uhr: Und noch immer keine Voting-Ergebnisse der Zuschauer. Stattdessen werden nun die großen Geldgeber-Länder vorgestellt. Deutschland selbst, auch ein Teil der „Big Five“ wird jedoch erst am Donnerstag vorgestellt. 

22.51 Uhr: Während die Stimmen aller Zuschauer ausgewertet werden, dürfen sich Zuschauer über eine Zusammenfassung der letzten Jahre Eurovision Song Contest freuen. 

22.43 Uhr: Die letzten Sekunden für die Abstimmung brechen an, Deutschland ist an diesem Abend leider nicht stimmberechtigt. Erst am Donnerstag im zweiten Halbfinale dürfen auch wir unsere Stimmen abgeben. 

22.34 Uhr: Noch immer können die Zuschauer abstimmen. Welche zehn Länder können sich für das Finale am Samstag qualifizieren? Die Entscheidung fällt gleich! 

Halbfinale des ESC 2019 im Live-Ticker: Das waren alle Musik-Acts

22.24 Uhr: Und der letzte Song des Abends! Serhat tritt für San Marino an, der studierte Zahnmediziner performt mit "Say Na Na Na". In einem weißen Anzug, einer dunklen Stimme, zwar keinem perfekten Gesang aber dafür einem fast schon jugendlichen Hüftschwung, versucht sich Serhat ins Finale zu singen. Auch für ihn dürfte es heute knapp werden, auch wenn der Song durchaus Ohrwurm-Potenzial hat! 

22.18 Uhr: Noch zwei Länder, dann wird abgestimmt! Nun tritt Griechenland mit Katerine Duska und ihrem Song "Better Love" an. Schöne Stimme, schönes Outfit, etwas seltsam anmutender Auftritt: aber der Song hat durchaus Potenzial. 

22.13 Uhr: Bereits der 15. Musik-Act des Abends, Portugal schickt Conan Osíris mit seinem Song "Telemóveis" ins Rennen. In einem grünen Outfit, mit einem seltsamen Background-Tänzer und einer verrückten Performance versucht Conan das Publikum anzuheizen. Das dürfte heute knapp werden. 

Halbfinale des ESC 2019 im Live-Ticker: Island schockt mit Auftritt 

22.11 Uhr: Absolutes Kontrastprogramm mit Estland und Sänger Victor Crone. Sympathisches Lächeln, Country-Ballade „Storm“ und ein Winken ins Publikum. Dieser Auftritt ist eine Wohltat gerade! Der Song ist durchaus ESC-tauglich, ein Ticket für Samstag sollte drin sein. 

Mit einer verrückten Lack- und Ledershow kämpfen Hatari für Island. 

22.06 Uhr: Die Nummer 13 tritt auf die Bühne, Hatari tritt für Island an. Mit dem Song „Hatrið Mun Sigra“ und einer verrückten Lack- und Ledershow versucht das Land ein Ticket für das Finale zu ergattern. Okay. Nun. Was sagen wir nun dazu? Die Outfits haben dann wohl eher Sex-Shop-Charakter. Der Gesang erinnert an ein dumpfes Krächzen. Die Musiker tanzen um einen Gitter-Käfig herum. Bitte kein Ticket für das Finale! Auch die Twitter-Gemeinde ist gespalten, viele Zuschauer sind offenbar von dem außergewöhnlichen Auftritt geschockt. 

22.03 Uhr: Singt da etwa die Eiskönigin Elsa auf der ESC-Bühne 2019? Könnte man fast annehmen! Kate Miller-Heidke tritt in einem Elsa-ähnlichen Kleid und ihrem ruhigen Pop-Song "Zero Gravity" auf. Doch warum ist Australien eigentlich beim ESC 2019 dabei? Die Sängerin liefert eine durchaus atemberaubende Show ab, musikalisch jedoch nicht die größte Nummer. 

Etwa die Eiskönigin Elsa? Kate Miller-Heidke tritt für Australien an. 

21.59 Uhr: Und es wird wieder ein wenig düster und schrill: Oto Nemsadze betritt für Georgien die Bühne. Mit seinem Song "Keep On Going", einem absolut düsteren Outfit und einer gewöhnungsbedürftigen Performance, sorgt Oto sicher bei so manchen Zuschauer für Herzklopfen. Jedoch nicht im positiven Sinne. Erinnern wir uns lieber noch einmal an den schönen Auftritt von Belgien eben zurück! 

Halbfinale des ESC 2019 im Live-Ticker: Absoluter Favorit - Belgien

21.52 Uhr: Mensch, das geht hier heute ja Schlag auf Schlag. Bereits der zehnte musikalische Star betritt die Bühne. Eliot performt „Wake up“ für Belgien. Nach einer Minute auf der Bühne wird klar: der kann das Ding am Samstag gewinnen! Toller Auftritt, sympathischer Kerl, schöner Pop-Song! Ganz klar einer der Favoriten, das Ticket für Samstag ist reine Formsache. 

21.49 Uhr: Dagegen wirkt Nevena Božović für Serbien direkt zugeknöpft. Mit ihrer Ballade „Kruna“ und einem schwarzen Kleid liefert die hübsche Blondine zumindest gesanglich wirklich ab! Eine glockenhelle Stimme, doch auch hier leider kein absoluter Ohrwurm. Optisch erinnert uns die Dame jedoch an jemanden, auch der Netzgemeinde fällt die Ähnlichkeit zu Moderatorin Michelle Hunziker auf. 

21.45 Uhr: Die mit Abstand jüngste Teilnehmerin des Wettbewerbs „Zena“ aus Weißrussland tritt als achte im Halbfinale auf. Mit ihrem Song „Like It“, einem knappen Outfit und weißen Lackstiefeln tanzt die 16-Jährige sehr, sehr grenzwertig über die Bühne. Die ganz große musikalische Leistung bleibt aus. 

Zena tritt für Weißrussland beim ESC 2019 an. 

21.41 Uhr: Bereits zum zweiten Mal tritt Joci Pápai für Ungarn beim ESC an. Nach dem achten Platz 2017 performt der Sänger nun "Az én apám". Ob der Musiker auch dieses Mal ein Ticket fürs Finale bekommt? Auch hier ein absolut minimalistischer Auftritt, schwarzes Outfit, zurückhaltende Bühnen-Performance. Doch ein richtiger Ohrwurm stellt sich einfach nicht ein, schade! 

Halbfinale des ESC 2019 im Live-Ticker: Frauenschwarm für die Tschechische Republik

21.34 Uhr: Langsam wird ein Muster deutlich, auch die Tschechische Republik setzt auf den Frauenschwarm-Effekt. Lake Malawi hoppst in einem gelben Pullover zu seiner Single "Friend Of A Friend" über die Bühne. Auch hier ein absoluter Ohrwurn, wer hätte das gedacht? Neben Slowenien der bereits zweite tolle Song an diesem Abend, insgesamt zehn bekommen dann tatsächlich ein Ticket fürs Finale am Samstag. 

21.29 Uhr: Absolutes Kontrastprogramm dagegen mit der Nummer fünf des Abends, Slowenien schickt die Ballade „Sebi“ und die Sänger Zala Kralj & Gašper Šantl ins Rennen. Minimalistischer Auftritt, weiße Outfits, dunkles Bühnenlicht. Ein Beweis, dass auch beim sonst so schrillen ESC ruhige Auftritte sehr gut ankommen können! Da sollte ein Ticket doch absolut drin sein! 

21.25 Uhr: Und da ist er, der nächste schrille Auftritt des Abends! Polen geht mit „Tulia“ und „Fire of Love“ ins Rennen. Die Outfits passen genau zu dem ESC, den wir uns jedes Jahr wünschen! Und auch der Gesang ist durchaus außergewöhnlich. Erschreckende Tatsache: der Song geht tatsächlich ins Ohr. 

 „Tulia“ und „Fire of Love“ treten für Polen auf. 

21.23 Uhr: Finnland setzt dabei wohl eher auf das Prinzip des Frauenschwarms und schickt „Darude“ mit seinem Pop-Song „Look Away“ ins Rennen. Leider kein Auftritt, der uns lange in Erinnerung bleiben wird. Fürs Finale wird´s aber sicher trotzdem reichen! 

21.19 Uhr: Na das kann doch jetzt nur noch besser werden! Montenegro schickt „D mol“ mit ihrer Ballade „Heaven“ ins Rennen. Bereits nach einer Minute ein kirchenähnlicher Ohrwurm, das könnte was mit dem Finale werden, auch wenn der Song nicht jeden Zuschauer vom Hocker hauen dürfte. 

Die Künstler von „D mol“ für Montenegro“. 

21.14 Uhr: „Tamta“ singt in einem engen Glitzer-Body, scheinbar nassen Haaren und dünner Stimme ihren Hit „Replay“. Ob die durchaus Party-taugliche Performance ein Ticket fürs Finale bereithält? 

21.12 Uhr: Rund 7.200 Zuschauer vor Ort, doch sicherlich viele, viele Millionen Zuschauer vor den europäischen Bildschirmen. Die deutschen Zuschauer dürfen heute noch nicht abstimmen, erst bei dem zweiten Halbfinale am Donnerstag dürfen auch deutsche ESC-Fans für ihre Favoriten abstimmen. Gleich beginnt mit Zypern der erste Musik-Act des Abends. 

21 Uhr: Und los geht´s! Das erste Halbfinale des ESC 2019 beginnt! Und natürlich gleich mit einem durchaus extremen Auftritt. Die Vorjahres-Siegerin „Netta“ betritt die Bühne und singt in einem sehr sehr knappen Outfit. Natürlich ist Israel bereits für das Finale am Samstag qualifiziert, obwohl die Performance von „Netta“ sicherlich auch in diesem Jahr wieder für viele Punkte gesorgt hätte. Sie sticht wirklich heraus!

„Netta“ gewann den ESC 2018. Das erste Halbfinale 2019 eröffnete sie mit einer schrillen Show. 

Halbfinale des ESC 2019 im Live-Ticker: Bar Refaeli ist Moderatorin 

20.11 Uhr: Obwohl die Musiker beim ESC 2019 für die meisten Zuschauer eher unbekannt sein dürften, wird ein durchaus bekanntes TV-Gesicht heute Abend durch die Veranstaltung führen. Bar Refaeli ist Teil des Moderatoren-Teams und das wohl berühmteste Gesicht Israels. Das Model dürfte vielen noch als Ex-Freundin von Leonardo DiCaprio in Erinnerung sein. 

19.29 Uhr: Ein weiterer Kandidat ist mit seinem Land bereits für das Finale qualifiziert. Der androgyne Bilal Hassani vertritt Frankreich und gilt für viele bereits im Vorfeld als großer Favorit auf den Sieg. Eine besondere Inszenierung könnte dem 19-Jährigen helfen, die meisten Punkte zu sammeln. 

Update, 17.14 Uhr: Noch knapp vier Stunden, dann startet das erste Halbfinale des Eurovision Song Contest 2019. 17 Länder kämpfen heute Abend um den Einzug ins Finale am Samstag, unsere Mädels vom Duo „S!sters“ müssen nicht mehr zittern. Carlotta Truman und Laurita Spinelli dürfen sich bereits sicher auf ihren Auftritt am Samstag freuen. Obwohl die Euphorie in Deutschland noch etwas auf sich warten lässt, ist die Stimmung in Israel vor Ort deutlich spürbar. Bei einem Besuch auf dem Karmel-Markt in Tel-Aviv wurden beide zahlreich erkannt, auch deutsche Touristen ließen sich begeistert mit den beiden fotografieren. 

Halbfinale des ESC 2019 im Live-Ticker: Um 21 Uhr geht´s los

+++ 10 Länder qualifizieren sich heute Abend für das ESC-Finale 2019. Ursprünglich sollte auch die Ukraine im ersten Halbfinale antreten, schied aber freiwillig aus dem Wettbewerb aus, nachdem es Diskussionen wegen Auftritten von Sängerin Maruv in Russland gab.

Frankreich, Israel und Spanien sind heute im ersten Halbfinale stimmberechtigt.

Halbfinale des ESC 2019 im Live-Ticker: Darum ist Australien heute dabei

+++ Interessanter Randaspekt: Vier Mal hat Israel den Eurovision Song Contest gewonnen. Zuletzt fand der ESC 1999 in Israel statt.

+++ Heute Abend will Kate Miller-Heidke für Australien mit „Zero Gravity“ ein Ticket für das ESC-Finale lösen. Australien? Eurovision Song Contest? Wir haben bereits erklärt, warum Australien beim ESC mitmachen darf.

Das sind die 6 häufigsten Fragen und Antworten zum ESC 2019

+++ Das erste ESC-Halbfinale beginnt am heutigen Dienstag um 21.00 Uhr 

+++ Die Moderatoren des ersten ESC-Haldbfinals heute Abend sind dieselben wie beim ESC-Halbfinale am Samstag: Bar Refaeli, Erez Tal, Assi Azar und Lucy Ayoub.

ESC 2019: Erstes Halbfinale heute live im TV und Live-Stream

+++ Natürlich wird der erste Vorentscheid des Eurovision Song Contest in Israel auch in Deutschland übertragen. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das erste ESC-Halbfinale 2019 heute live im TV und im Live-Stream sehen können.

+++ Der Eurovision Song Contest zählt jedes Jahr zu den musikalischen Highlights für viele Fans. Obwohl das Finale des Wettbewerbs erst am Samstag stattfindet, beginnt das Event bereits diesen Dienstag. Im ersten Halbfinale kämpfen insgesamt 17 Länder um einen Platz im Finale, zehn von ihnen bekommen ein Ticket für die große Show unter dem Motto „Dare To Dream!“.

+++ Am Donnerstag haben dann insgesamt 18 Länder die Chance auf einen Einzug ins Finale, auch hier qualifizieren sich die besten zehn Musiker. Alle insgesamt 41 teilnehmenden Länder des ESC 2019 sehen Sie hier. 

ESC 2019: Diese Länder sind bereits qualifiziert 

Deutschland und das Duo „S!sters“ müssen nicht mehr zittern, jedenfalls nicht für die Qualifikation für Samstag. Die sogenannten „Big Five“ fianzieren zu großen Teilen den Musik-Wettbewerb. Neben Deutschland können sich auch Frankreich, Spanien, Italien und Großbritannien über ein Ticket fürs Finale freuen. Auch Israel als Gastgeberland ist für die Endrunde qualifiziert. Trotzdem waren die Chancen der deutschen Teilnehmer bislang durchwachsen. Ganze Sieben Mal landeten wir sogar auf dem letzten Platz. 

ESC 2019: Diese Länder kämpfen im ersten Halbfinale 

Land

Teilnehmer

Song

Australien

Kate Miller-Heidke

"Zero Gravity"

Belgien

Eliot

"Wake Up"

Estland

Victor Crone

"Storm"

Finnland

Darude

"Look Away"

Georgien

Oto Nemsadze

"Sul tsin iare"

Griechenland

Katerine Duska

"Better Love"

Island

Hatari

"Hatrið mun sigra"

Montenegro

D-Moll

"Heaven"

Polen

Tulia

"Fire of Love (Pali się)“

Portugal

Conan Osíris

"Telemóveis"

San Marino

Serhat

"Say Na Na Na"

Serbien

Nevena Božović  

"Kruna"

Slowenien

Zala Kralj & Gašper Šantl

"Sebi"

Tschechische Republik

Lake Malawi

"Friend of A Friend"

Ungarn

Joci Pápai

"Az én apám"

Weißrussland

Zena

"Like It"

Zypern

Tamta

"Replay"

Insgesamt 41 Länder nehmen an dem Musikwettbewerb teil. Doch wieso sind auch Israel und Australien mit von der Partie? Und wie funktioniert überhaupt die Abstimmung am Ende der Show? Wie oft darf man beim ESC 2019 anrufen? Kann man für Deutschland abstimmen? Und wie votet man? Alle Infos zum Voting beim Eurovision Song Contest.

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT