Promis am Telefon

„Ein Herz für Kinder“-Gala sammelt mehr als 18 Millionen Euro

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Vitali Klitschko (l), Bettina Wulff und Boris Becker bei der Spendengala "Ein Herz für Kinder".

Berlin - Kurz vor Weihnachten zeigen zahlreiche Prominente in der gleichnamigen TV-Spendengala „Ein Herz für Kinder“. Mit Internet-Stars und TV-Sternchen wollen die Macher verstärkt junge Leute anziehen.

Kinder auf der Bühne, TV-Sternchen im Publikum und ein Formel-1-Champion auf der Durchreise: Die jährliche Benefiz-Gala „Ein Herz für Kinder“ hat einen Tag vor dem zweiten Advent erneut über 18 Millionen Euro für Kinder in Not gesammelt. Die Spender: Unternehmen, Prominente und Zuschauer, die während der über dreistündigen TV-Sendung im Studio anrufen konnten und bei Promis wie Boris Becker, Schauspieler Hannes Jaenicke, Tennis-Ass Angelique Kerber oder den Kessler-Zwillingen landeten.

Schauspieler Wotan Wilke Möhring (49) meldete sich ebenfalls bei der Spenden-Hotline. „Ich habe gerade meine eigenen Kinder ins Bett gebracht und dachte, jetzt kann ich auch was für andere Kinder tun“, sagte der „Tatort“-Star zu Moderator Johannes B. Kerner.

Auf dem Roten Teppich hatten sich zuvor zahlreiche Stars und TV-Sternchen getummelt wie Daniela Katzenberger und Pietro Lombardi, der nach der Trennung von Ehefrau Sarah mit Baseballcap und roter Fliege alleine über den Teppich ging.

Die Veranstalter setzten mit jungen Stars wie dem YouTube-Duo Die Lochis und dem Einsatz sozialer Medien verstärkt auf ein neues Publikum. Die Liveübertragung vom Roten Teppich bei Facebook Live erreichte über 150.000 Menschen, wie der Axel-Springer-Verlag mitteilte, der die Hilfsaktion 1978 gestartet hatte.

„Ein Herz für Kinder“: Simone Thomalla kommt mit Augenklappe

Für Gesprächsstoff sorgte Schauspielerin Simone Thomalla (51), die eine schwarze Augenklappe über dem rechten Auge trug. „Ich bin von einem Hund gebissen worden“, erklärte sie. Tochter Sophia Thomalla kam gewohnt freizügig mit weißem Cape und Kapuze.

Ansonsten gaben die Kinder an diesem Abend den Ton an. Nena stand mit ihren Kindern Larissa und Sakias auf der Bühne, Marius Müller-Westernhagen mit seiner Tochter Mimi. Weitere Show-Acts: Andrea Berg, die Scorpions, Andreas Gabalier - und Matthias Schweighöfer. Der Kinostar gab erstmals live seine gefühlvolle Ballade „Durch den Sturm“ zum Besten, begleitet von Band und Orchester. Ein Vorgeschmack auf sein erstes Album, das im Februar auf den Markt kommen soll.

Für Auflockerung während der routinierten TV-Gala sorgte erneut Komiker Ralf Schmitz (42), der den Prominenten im Publikum, wie Uschi Glas, Spenden entlockte. Box-Weltmeister Vitali Klitschko spendete für jede Liegestütze des Comedians 500 Euro, am Ende kamen 30.000 Euro zusammen - auch wenn Schmitz dabei etwas flunkerte.

Für nachdenkliche Momente sorgten andere. Der fünfjährige Fredrik aus Jena, der seit mehr als zwei Jahren gegen Blutkrebs kämpft, zeigte sich lebensfroh und tobte auf der Bühne herum. Die ehrenamtliche Helferin Christine Rottland (73) wurde wegen ihres langjährigen Engagements für Waisenkinder in Kenia von Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig mit einem Ehrenpreis überrascht. Auch Königin Rania von Jordanien (46) wurde für ihr soziales Engagement geehrt.

Den ersten TV-Auftritt nach seinem angekündigten Rücktritt hatte Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg. Er landete während der laufenden Show auf dem nahegelegenen Flughafen und stand wenig später schon mit Ehefrau Vivian auf der Bühne, um die Millionenspende eines Autobauers zu übergeben.

Der 31-Jährige freut sich jetzt auf eine lange Auszeit. „Erstmal steht ein Riesenurlaub an, wir haben noch keinen Rückflug gebucht. Open end“, sagte Rosberg - und düste wenig später auch schon wieder davon.

Bei der Spendengala im vergangenen Jahr hatte übrigens eine ganz spezielle Dame die Herzen der Zuschauer erobert.

dpa

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser