Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

„Eclipse“-Vampire stürmen US-Kinocharts

+
Mädchen-Schwarm Robert Pattinson

Washington - Gegen die Vampire und Werwölfe von „Eclipse – Bis(s) zum Abendrot“ hatte kein anderer Film an den US-Kinokassen eine Chance.

Weltpremiere des dritten "Twilight"-Films

Zur Weltpremiere des dritten "Twilight"-Streifens kamen alle Stars und noch viel mehr Fans nach Los Angeles. Hier: Anna Kendrick. © ap
Ashley Greene. © ap
Begeisterte Fans im Vampir-Fieber wollen Autogramme von Foto von ihren Stars. © ap
Bryce Dallas Howard. © ap
Elle Fanning. © ap
Taylor Lautner hat sich aber einen hübschen Fan ausgesucht. © ap
Jackson Rathbone. © ap
Kellan Lutz. © ap
Kellan Lutz und Ashley Greene. © ap
Kristen Stewart © ap
Die Schauspielerinnen Nikki Reed und Elizabeth Reasers. © ap
Darsteller Robert Pattinson und Kristen Stewart. © ap
Ganz nah bei seinen Fans: Robert Pattinson. © ap
Lächeln bitte, Herr Pattinson. © ap
Auch Stephanie Meyer gibt sich bodenständig und shakert mit den Fans. © ap

Die dritte „Twilight“-Folge eroberte am Wochenende (Freitag bis Sonntag) mit geschätzten 69 Millionen Dollar den ersten Platz der Kinocharts. Wie das US-Branchenblatt „Variety“ am Sonntag berichtete, brachte die Blutsaugerromanze seit ihrem sensationellen US-Start am Mittwoch insgesamt mehr als 161 Millionen Dollar ein. Deutsche Fans müssen sich noch bis zum 15. Juli gedulden

dpa

Kommentare