Zweite Mottoshow bei DSDS: Zickenkrieg und Rauswurf

+

Köln - Eigentlich war das Motto der zweiten DSDS-Mottoshow "Après Ski Hits". Das Thema "Zickenkrieg" hätte jedoch auch gepasst. Der Streit zwischen Nina und Anna-Carina ging sogar in der Live-Show weiter und endete in einem Zusammenbruch.

Der Versuch von Moderator Marco Schreyl, die verhärteten Fronten zwischen Anna-Carina Woitschack (18) und Nina Richel (17) in der Sendung aufzulockern, gelang nicht wirklich. Die beiden hatten sich in der Casting-WG wegen der mangelnden Sauberkeit im Badezimmer in die Haare gekriegt. Darauf folgten Zusammenbrüche der beiden Blondinen, Beschimpfungen und Streitereien.

Alle Infos zu 'Deutschland sucht den Superstar' im Special bei RTL.de

Dieter Bohlen scheint sich im Zickenkrieg der beiden DSDS-Anwärterinnen bereits auf eine Seite geschlagen zu haben. Während er vom Auftritt von Anna-Carina begeistert war, erntete die 17-jährige Nina eher Kritik. Bohlen: "Hier geht es ums Singen. Erst war Sarah dran. Jetzt Anna-Carina."

Für Nina war der Druck wohl zu groß: Sie brach während der Mottoshow ein weiteres Mal zusammen. Als es zur Entscheidung kam, wer gehen muss, ging es ihr zwar schon wieder besser, die Verkündung des Abstimmungsergebnisses verfolgte sie vorsichtshalber aber sitzend.

Sexy! Bikini-Recall bei DSDS

Sexy! Bikini-Recall bei DSDS

Die Entscheidung fiel schließlich zwischen Nina und Marvin Cybulski. Marvin hatte die wenigsten Anrufe und schied letztendlich aus.

RTL-"Superstar"-Show wieder Quotenstar

Die RTL-Show “Deutschland sucht den Superstar“ hat am Samstagabend wieder einmal die meisten Zuschauer vor den Fernseher gelockt. 6,92 Millionen Menschen schalteten um 20.15 Uhr die Castingshow ein, der Marktanteil lag bei 21,8 Prozent. In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen war sogar jeder dritte Fernsehzuschauer bei “DSDS“ dabei - der Marktanteil betrug 34,9 Prozent.

vh/dpa

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser