Jede Menge Gerüchte

Dschungelcamp 2018: Alle Infos zu Kandidaten, Termin und Sendezeiten

+
Ja, bald ist es schon wieder soweit: Sonja Zietlow und Daniel Hartwich begrüßen „Stars“ im Dschungelcamp.

München - Und jährlich grüßt das Känguruh: Auch im Januar 2018 werden wieder so genannte Stars ins Dschungelcamp einziehen. Wir sagen Ihnen schon jetzt, was Sie dazu unbedingt wissen müssen.

Die traurige Nachricht gibt‘s gleich am Anfang: Alexander Honey Keen wird 2018 nicht noch einmal ins Dschungelcamp ziehen. Bislang hat noch kein Star zweimal am Regenwaldzirkus teilgenommen - ausgenommen natürlich Brigitte Nielsen, die 2012 Dschungelkönigin wurde, dann drei Jahre später das Sommer-Dschungelcamp gewann und schlussendlich ein Jahr später noch einmal auf der Pritsche in Down Under Platz nahm (da wurde sie Sechste). Aber das war eine Ausnahme. 

Im kommenden Jahr werden neue so genannte Prominente zur 12. Staffel in den australischen Regenwald fahren. Wer das sein wird, ist natürlich noch lange nicht klar. Aber Namen kursieren trotzdem immer für das Dschungelcamp - manchmal auch nicht ganz so ernst gemeint. So verkündete zum Beispiel die Satire-Seite Der Postillon kürzlich, Boris Becker wäre 2018 bei „Ich bin ein Star - holt mich hier raus“ dabei. Denn das Dschungelcamp ist seit jeher eine Möglichkeit für Stars oder solche, die es gerne wären, ihre Kassen aufzubessern... Die Gagen für zwei Wochen Australien lagen in der Vergangenheit meist zwischen 40.000 und 150.000 Euro.

Dschungelcamp 2018: Diese Kandidaten-Namen gehen um

Die Tennislegende dürfte aber kein ernst zu nehmender Kandidat fürs Dschungelcamp sein. Reiner Calmund hingegen erzählte bei „Grill den Henssler“, dass RTL in der Vergangenheit bereits bei ihm angefragt habe. Obwohl Calmund es sich angeblich sogar hatte vorstellen können, zwei Wochen lang ein Pritschenlager zu beziehen, sagte er letztendlich ab. Ob er also für 2018 noch einmal gefragt wird? Möglich ist‘s.

Reiner Calmund.

Der Fernsehkoch Steffen Henssler hat sich auch selbst für das Dschungelcamp beworben. In einem Gespräch mit dem Kölner Express gab er zu: „Ich gucke die Sendung ja ganz gerne.“ Und weiter: „Zum Glück muss ich das noch nicht unbedingt machen. Bei mir läuft’s ja noch zu gut. Aber ich hätte trotzdem Lust dazu.“

Steffen Henssler.

Auch Jürgen Wegmann, Ex-Fußball-Profi (Spitzname: „Die Kobra“), der beim FC Bayern, beim BVB und bei Schalke spielte, hat sich selbst ins Dschungelcamp-Spiel gebracht. Zur Sport Bild sagte er, dass er sich vorstellen könne, einzuziehen - so wie vor ihm bereits Thorsten Legat und Eike Immel: „Der Legat hat das ordentlich gemacht, der Immel hat sich zum Affen gemacht.” Laut Express lebt Wegmann mittlerweile von einer Berufsunfähigkeitsrente. Da wäre der Dschungel doch perfekt, um die Kasse aufzubessern.

Anscheinend wird „Ich bin ein Star - holt mich hier raus“ bei den richtigen Stars immer beliebter, denn auch der Schauspieler Ben Becker hat höchstselbst eine Bewerbung ausgesprochen. In der Talkshow 3nach9 sagte er, dass er darüber nachdenken würde, wenn man ihm eine sechsstellige Gage zahlen würde. Gab es in der Vergangenheit ja auch schon mal. Thomas Häßler zum Beispiel soll 100.000 Euro überwiesen bekommen haben, Gina-Lisa Lohfink sogar 180.000 Euro. Schaut also gut aus für Herrn Becker.

Ben Becker.

Nach Menderes Bagci, der sogar Dschungelkönig wurde, will 2018 offenbar ein weiterer ehemaliger DSDS-Teilnehmer nach Down Under: Daniele Negroni hat Interesse bekundet. Im Interview mit kino.de sagte er: „Es gibt keine Show auf der Welt, zu der ich lieber möchte, als das Dschungelcamp. Ich würde gerne wissen, wie weit ich gehen kann und wie verkraftet das mein Körper. Ich möchte das mal erleben.“

Daniele Negroni.

Auch ein DJ aus Düsseldorf hat Bock aufs Dschungelcamp: Theo Fitsos hat auf einer einer eigenes erstellten Facebook-Seite „Ich bin kein Star - bringt mich da rein“ eine Bewerbung veröffentlicht und das schon im Januar 2017.

Theo Fitsos.

Alle Kandidaten scheinen sich also irgendwie selbst ins Gespräch zu bringen. Muss also jede Menge Spaß machen, zwei Wochen lang auf Pritschen im Regenwald zu liegen, Kanguruhoden zu essen und sich von Sonja Zietlow und Daniel Hartwich mit beißenden Kommentaren anstacheln zu lassen.

Auf einen Blick - diese Namen sind für das Dschungelcamp 2018 derzeit im Umlauf:

  • Reiner Calmund
  • Steffen Henssler, Fernsehkoch
  • Jürgen Wegmann, Ex-Fußball-Profi
  • Ben Becker, Schauspieler
  • Daniele Negroni, DSDS-Teilnehmer
  • Theo Fitsos, DJ aus Düsseldorf

In dieser Aufzählung fehlt definitiv noch die unvermeidbare Germany‘s-Next-Topmodel-Teilnehmerin. Wir würden vielleicht Sabine aus München vorschlagen, die war immer gut für Heulattacken (lesen Sie bei tz.de, warum Sabine sagt, dass sie nicht ins Dschungelcamp will). Oder auch Carina, die hätten Zicken-Potential. Ein Schönling (so wie Honey) taucht in der Liste ebenfalls noch nicht auf.

Dschungelcamp 2018: Wieviele Kandidaten werden teilnehmen?

In den vergangenen Staffeln waren es immer zwölf Kandidaten. So viele wird RTL sicherlich auch 2018 wieder in den Regenwald schicken.

Dschungelcamp 2018: Wann wird der Regenwaldzirkus gesendet?

Januar ist Dschungelcamp-Monat: Meist beginnt das Kakerlaken-Essen in der zweiten Wochen des neuen Jahres - 2018 könnte das also am 12. Januar der Fall sein. Zwei Wochen lang begleitet der Kölner Sender dann die Stars bei ihren mehr oder weniger großen Abenteuern, bis im großen Finale der Dschungelkönig gekrönt wird. Das könnte demnach am 27. Januar gesendet werden.

Die tatsächlichen Sendezeiten für „Ich bin ein Star - holt mich hier raus“ gibt RTL ungefähr immer zeitgleich mit den Kandidaten heraus, also irgendwann im November.

Dschungelcamp 2018: Wer sind die Moderatoren?

Sonja Zietlow und Daniel Hartwich sind wohl die einzigen beiden Gesichter, die schon jetzt für das Dschungelcamp 2018 feststehen. Während Zietlow schon seit Beginn der Show im Jahr 2004 dabei ist, hat Hartwich die Moderation übernommen, als Dirk Bach starb. Die beiden gehören zum Dschungelcamp ebenso dazu wie das Dschungeltelefon und die Prüfungen - man darf also davon ausgehen, dass RTL seine Erfolgsgesichter wieder nach Australien schicken wird.

Ob auch Dr. Bob noch einmal dabei ist? Der beliebte Mediziner, zu dem die „Stars“ mit ihren großen und kleinen Wehwehchen kommen können, hatte bereits im vergangenen Jahr angedeutet, aufhören zu wollen. Dann machte er es aber doch noch einmal. Vielleicht ist also auch 2018 wieder mit dabei.

pak

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser