Jugendschutz greift ein

Zu heftig: Kölner "Tatort" erst um 22 Uhr

+
Das Kölner Tatort-Team hat einen intensiven Fall zu lösen.

Köln - Für 20.15 Uhr ist er einfach zu heftig: Der Kölner „Tatort“-Krimi mit dem Titel „Franziska“ wird aus Jugendschutzgründen erst ab 22 Uhr ausgestrahlt werden.

Das sagte eine Sprecherin des WDR am Donnerstag der dpa und bestätigte damit eine Meldung der „Bild“-Zeitung. „Es wird ein Bedrohungsszenario nach einer Geiselnahme mit großer Spannung aufgebaut“. Die Szenen seien intensiv, aber nicht brutal, sagte die Sprecherin in Köln.

Die 20 Tatort-Teams im Überblick

Die Tatort-Teams im Überblick

Die Fernsehzuschauer werden den Film voraussichtlich im Dezember sehen können. Ursprünglich war eine Ausstrahlung im Juni geplant. 2011 war schon einmal eine Krimi-Ausstrahlung verschoben worden: Der Münchner „Polizeiruf 110“ zeigte damals ein Selbstmordattentat und wurde auf einen Freitagabend verlegt.

dpa

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser