Markantes Detail fällt Fans auf

Bachelorette: Schummel-Skandal? Sender mit merkwürdiger Erklärung

+
Die Schweizer Bachelorette-Kandidatin sucht  nach Mr. Right. 

Bei „Die Bachelorette“ werben 21 Männer mehr oder weniger fair um die Gunst eine Rosen-Dame. Doch wurde bei der Kuppel-Show nun heftig geschummelt?

Bern - Andrina Santoro (26) ist als die Schweizer Bachelorette momentan auf der Suche nach ihrer großen Liebe. Die Sendung, die jeden Montag auf dem Privatsender 3+ ausgestrahlt wird, ist wie in Deutschland eine erfolgreiche Kuppel-Show. In der 5. Staffel werben 21 Kandidaten um die Gunst des Fitnessmodels Andrina. Doch gleich zum Start der neuen Staffel wunderten sich die Zuschauer über ein markantes Detail. Wurde bei der Produktion von „Die Bachelorette“ geschummelt? Die Kleidung der Kandidaten warf Fragen auf. 

Die 21 Kandidaten hatten zwei Tage Zeit, um bei der Bachelorette einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen. Am ersten Abend fand die große Begrüßungsrunde statt, in der sich die Traumtypen einzeln vorstellen konnten. Um gleich einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen, trugen die Herren schicke Anzüge und Bachelorette Andrina ein glänzendes goldenes Kleid. 

Böser Schnitzer bei „Die Bachelorette“: Erklärung des Senders ist fragwürdig

Am nächsten Tag standen dann Speed-Dates in lockeren Outfits auf dem Programm. Als dieser Tag zu Ende ging, kam es am zweiten Abend zur ersten Nacht der Rosen, und wieder warfen sich alle in Schale. Doch sowohl die Bachelorette-Anwärter als auch die 26-Jährige hatten wieder dieselbe Garderobe an wie schon am Abend zuvor.  Wurde da  geschummelt? Wurden die abendlichen Begrüßungsszenen und die erste Rosennacht gleich zusammen abgedreht, am selben Abend? Und nur die Speed-Dates an einem anderen Tag? 

Mit diesen Fragen sah sich kurz nach der Ausstrahlung der Folge auch der Sender 3+ konfrontiert. Dieser veröffentlichte daraufhin eine Stellungnahme. Die Erklärung von 3+ ist ganz einfach: „Bei 21 Männern ist es leicht, den Überblick zu verlieren. Damit die Zuschauer die Kandidaten besser erkennen, kleiden sie sich in der ersten Nacht der Rosen so wie beim ersten Kennenlernen.“ Die Anzüge sollten also als Erkennungsmerkmal dienen. Eine Erklärung, die etwas hinkt angesichts dessen, dass es nur eine Bachelorette gibt, die dennoch zweimal dasselbe goldene Kleid trug. 

Etwas veralbert fühlte sich auch Heidi Klum in der aktuellen Staffel GNTM. Da sorgte eine Kandidatin für einen echten Skandal und brachte Heidi total zum Ausrasten

spz

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT