Bodybuilder mit mega-krassen Sprüchen

„Ich b*mse alles!“: Yannic spaltet die Bachelorette-Zuschauer

+
„Ich bumse alles!“, sagt Bachelorette-Kandidat Yannic Damaschk . „Aber ich liebe die Frauen tatsächlich auch.“

Die Bachelorette 2019: Bodybuilder Yannic Damaschk polarisiert die Zuschauer mit krassen Sprüchen: „Ich b*mse alles!“ Wird er der neue Kult-Kandidat?

Update vom 7. August 2019: Vorsicht, Spoiler! RTL zeigt heute erst Folge vier von „Die Bachelorette“ 2019. Aber viele Fans meinen: Der Sender RTL hat den Gewinner von "Die Bachelorette" 2019 längst verraten.

Update vom 5. August 2019: In der vierten Folge kommen intime Details ans Licht. Die Kandidaten machen beim Trinkspiel kein Geheimnis mehr aus vielen Dingen, die die Bachelorette vielleicht nicht hätte wissen sollen.

Update vom 31. Juli 2019: Eskaliert es bald? Am Mittwoch kam es bei "Die Bachelorette" 2019 fast zu einer Schlägerei unter den Kandidaten.

Update vom 29. Juli 2019: Schock für Gerda Lewis! Ist einer der Kandidaten bei "Die Bachelorette" 2019 schon vergeben?

Update vom 17. Juli 2019: „Die Bachelorette“ 2019 hat gleich ihren ersten Aufreger! Kandidat Yannic Dammaschk haute gleich zu Beginn sein Motto für die Kuppel-Show raus (noch bevor er Junggesellin Gerda Lewis überhaupt gesehen hatte): „Ich bumse alles. Aber ich liebe die Frauen auch tatsächlich.“

Alter! Schnell zeigt sich, dass Bodybuilder Yannic (22) mit Vorliebe über eines spricht: Sex! Sofort wird klar, dass er Gerda vor allem schnell in die Kiste kriegen will: „Nach vier Tagen ohne Sex freue ich mich schon sehr auf die Bachelorette.“ Da hat Gerda ja Glück, dass er nicht schon beim ersten Kennenlernen über sie herfällt. 

Zwar war er mit 20 - also vor zwei Jahren - noch Jungfrau, aber seither habe er „mehr Erfahrung mit Frauen gehabt als andere in meinem Alter.“ Dabei spricht er auch ganz offen über seine Penis-Länge: „Kleiner Schwanz ist natürlich immer bei Bodybuildern so. Kann man nichts machen!“

Tatsächlich wird er ziemlich krass von seinem Hannes gesteuert: „Mein Schwanz findet die nicht gut“, sagt er, wenn eine Frau ihn nicht reizt. Was ihn reizt: „Arsch ist wichtiger als Brüste.“

Sich selbst findet er natürlich super-scharf: „Ich bin ein geiler Typ, weil... Guck mich doch mal an!“ Seine Hobbies: Sushi, Sauna, Shisha und Sex!

Mit der Regeln der Bachelorette tut er sich nach eigenem Bekunden aber schwer: „"Ich hab das System hier noch nicht verstanden. Wer ne Rose bekommt, kommt weiter, ne?“

Dafür gibt er sich halbwegs romantisch, als er Bachelorette Gerda Lewis das erste Mal trifft: „Du gefällst mir insgesamt ganz gut. Kann man machen.“

Übrigens: Yannic studiert Luft- und Raumfahrttechnik. Sagt er. Definitiv ist er aber Süddeutscher Meister im Bodybuilding. 

Keine Frage: Bodybuilder Yannick (1,97 Meter Körpergröße und 127 kg Lebendgewicht) polarisiert die Bachelorette-Zuschauer enorm. Einige Twitter-Nutzer finden ihn einfach nur unmöglich. Tenor: „Der ist dumm und geht gar nicht!“

Andere Twitter-Nutzer finden seine krasse Art schon jetzt kultig! Tenor: „Geiler Typ! Hoffentlich bleibt Yannic uns lange erhalten!“

Beim Casting des Bodybuilders Yannick haben die RTL-Leute offenbar so einiges richtig gemacht. Wetten, die Produzenten setzen alles daran, dass er noch viele Rosen von der Bachelorette bekommt? Die Chancen stehen sicher gut, dass wir Yannick im Dschungelcamp 2020 sehen!

Auf jeden Fall gibt es in der zweiten Folge ein Wiedersehen mit Yannick Damaschk. Am Ende der ersten Folge bekam auf von Bachelorette Gerda Lewis eine Rose. 

Bachelorette 2019: Erste Folge vorab bei TV Now zu sehen

Update vom 15. Juli 2019: Eigentlich startet „Die Bachelorette“ 2019 erst am Mittwoch um 20.15 Uhr. Wer aber ein Abo beim RTL-Streamingdienst TV Now hat, kann die erste Folge bereits sehen. Auf kreiszeitung.de* können Sie in einer Glosse alle Highlights der ersten Bachelorette-Folge nachlesen.

Unser Eindruck: Die neue Staffel wird großartig! Gleich nach den ersten Szenen muss man RTL zugestehen: Beim Casting habt Ihr wirklich gute Arbeit geleistet. Die Jungs bedienen jedes Klischee, das man mit Bachelorette-Kandidaten verbindet: Ein Haufen von eitlen Gockeln, Aufsprechern, Disco-Pumpern, Schönheits-Preisträgern und gaaaaanz wichtigen Business-Typen. Ein paar Kandidaten outen sich gleich zu Anfang als Meister der unfreiwilligen Komik.

So bekennt Bodybuilder Yannic: „Ich bumse alles! Aber ich liebe die Frauen tatsächlich auch.“ Als die anderen Kandidaten aber definieren, was Liebe für sie bedeutet (“Wenn man sich geborgen fühlt...“, „Treue, Ehrlichkeit“) muss er passen. „Pfff! Ich habe mir über so was noch nie Gedanken gemacht.“

Generell bekommt man den Eindruck, dass Yannic sich auch über viele andere Dinge noch keine Gedanken gemacht hat. So bekennt er: „Also, ich habe das Rosen-System noch gar nicht geblickt. Eine Rose bedeutet, dass Du weiter bist, oder?“

„Die Bachelorette“ 2019: Gerda Lewis wird diese heißen Outfits tragen

Möglicherweise wurde Yannic beim Casting auch der Eindruck vermittelt, dass es in der RTL-Show eher so zugeht, wie im Swinger-Club. Er verrät: „Jetzt nach vier Tagen ohne Sex freue ich mich schon auf die Bachelorette.“ Mit diesem Zuchtbullen wird Gerda Lewis noch ihre wahre Freude haben! 

Ein Anwärter auf den Evelyn-Burdecki-Preis für intellektuelle Höchstleistungen ist auch Oggy, der gleich mal klarstellt: „Im Gesicht hat man keine Muskeln.“ Woraufhin er breit grinst und damit seine eigene Theorie falsifiziert. Junge, Junge! Wenn da noch mehr so Sprüche kommen, dann müssen wir für diese Bachelorette-Staffel noch Erkenntnistheorie in den Schriften von Karl Popper büffeln! Vom Nachnamen her dürfte der ohnehin der Lieblings-Philosoph von Kandidat Yannic sein.

Yannic verrät übrigens auch, worauf er bei einer Frau als Erstes guckt: „Es gibt ja so Leute, die mögen mehr Brüste, mehr Arsch. Aber Arsch ist wichtiger!“

Wetten, dass Yannic bald der Kult-Kandidat bei „Die Bachelorette“ 2019 sein wird? Bitte, bitte, bitte noch mehr solche Sprüche, RTL! Bitte noch ganz viele Rosen für ihn, Gerda!

„Die Bachelorette“ 2019: Kandidat Yannick „b*mst alles“!

Aber dann lernen wir ein echtes Genie kennen: Daniel aus Österreich. Er äußert einen bösen Verdacht: Es soll tatsächlich Kandidaten geben, die die „Bachelorette“ als Sprungbrett für eine Medien-Karriere nutzen. Daniel: „Viele der Jungs sagen, sie sind hinter der Liebe nach und wollen sich hier verlieben. Finde ich Quatsch. Die meisten sind hier, damit die fame werden und Instagram pushen.“ Nee! Echt, oder?

„Die Bachelorette“ 2019: Auf diese skurrilen Kandidaten darf sich Gerda freuen

Bachelorette-Kandidat Fabio aus München arbeitet als Headhunter. Aber das merkt man an seinem Business-Slang ohnehin: „Mein USP, mein Punkt, der mich wirklich einzigartig macht, bin ich selber.“ Erfolgreich ist er auch, wie man an seinem Porsche ablesen kann. Wobei Fabio gleich auf Understatement macht: „Für mich ist das keine Aufreißer-Karre. Hier in München ist man damit auch nicht einzigartig. Das ist einfach ein Auto.“ Ja, klar! Die Protz-Karre hat Fabio sich auch nur gekauft, weil ihn der Spritverbrauch total überzeugte.

Kandidat Serkan schlägt die Aufregung vor dem ersten Treffen mit der Bachelorette ziemlich auf die Verdauung: „Ich muss ehrlich sagen: Ich pisse gleich aus dem Arsch!“ Der Mediziner nennt dieses Phänomen Diarrhö, jeder andere spricht von Dünnschiss. 

Italo-Boy Fabiano haut es gleich die Sicherungen raus, als er Bachelorette Gerda zum ersten Mal sieht: „Ach Du Kacke, ist das eine Granate! Scheiße, das wird hart!“ Als er aus der Limousine steigt, hat er sich aber wieder gefangen und schmachtet Gerda an: „Bellissima!“ So ein Italiener weiß halt, was die Mädels hören wollen...

Dann kommt Matin dran und zieht eine richtige Schleimspur hinter sich her. Als Gerda von ihm wissen will, wie er sich die Bachelorette vorgestellt hat, flötet er: „Schau einfach in den Spiegel!“ Als Gerda ihn in die Villa verabschiedet, bittet sie ihn: „Hab‘ nicht zu viel Spaß ohne mich.“ Worauf Schleimi-Matin sagt: „Wie soll das denn gehen, ohne Dich?“ Würg!

„Die Bachelorette“ 2019: Alexander Hindersmann ist wieder dabei

Lustig wird‘s dafür mit Kampfkunst-Trainer Oggy. Der drückt Gerade beim ersten Treffen einen Plüsch-Affen in die Hand. Die Bachelorette schaut drein, als hätte er die Hosen runtergelassen.  Aber dann kriegt Oggy noch die Kurve: „Der wird Dich zum Lachen bringen, wenn ich mal nicht da bin. Weil: Ich werde Dich in den nächsten Tagen sehr oft zum Lachen bringen.“ Er weiß genau, wie das mit der Bachelorette läuft. Sein Schlachtplan: „Eine Sonnenblume. Ich setze mich als dicke Hummel dann auf die Sonnenblume drauf und beziehe von dort den Nektar.“ 

Auf einmal nimmt die erste Bachelorette-Folge eine unerwartete Wendung: Gerda und Kandidat Sebastian kennen sich bereits! Denn: Sebastian hatte mal ein Techtelmechtel mit Gerdas bester Freundin. Was generell kein Vorteil ist, wenn man bei einer Frau landen will.

Wenig überraschend: Die Bachelorette findet das keine gute Basis für eine Beziehung. Ihre Körpersprache beim ersten Gespräch unter vier Augen ist mehr als bezeichnend: Kalte Schulter, null Augenkontakt. Der erfahrene Aufreißer weiß in solchen Momenten: Wird echt hart, die Bachelorette noch klarzumachen. In der Disco wirft man die Angel halt anderweitig aus und schaut, was sonst noch beißt. Was in der Bachelorette-Villa mit nur einer Dame leider nicht geht. Ob Sebastian das Ruder noch rum Reißen kann? Oder schickt Gerda Lewis ihn gleich am Ende der ersten Folge heim? Was passiert, wenn der frühere Bachelorette-Kandidat Alex zurückkehrt?

Die neue Bachelorette-Staffel startet am Mittwoch, 17. Juli 2019, um 20.15 Uhr. RTL zeigt in diesem Jahr insgesamt acht Folgen, die alle zwei Stunden dauern. Doch schon vor Beginn der RTL-Kuppel-Show gewährt auch Gerda Lewis tiefe Einblicke in ihre Intimsphäre. Denn von der Bachelorette sind intime Fotos im Netz aufgetaucht, wie extratipp.com* berichtet.

fro

*extratipp.com und kreiszeitung.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT