Für 100 Millionen Euro

Diese zwei Sender sichern sich TV-Rechte für DFB-Pokal

+
Der neue Vertrag soll dem Deutschen Fußball-Bund ab der Saison 2016/17 rund 100 Millionen Euro in die Kasse spülen.

Die ARD und der Pay-TV-Sender Sky haben nach Informationen der Bild-Zeitung den Bieterkampf um die TV-Rechte am DFB-Pokal erneut für sich entschieden. Lesen Sie, welcher Sender sich rausgehalten hat.

Der neue Vertrag soll dem Deutschen Fußball-Bund ab der Saison 2016/17 rund 100 Millionen Euro in die Kasse spülen. Bislang hatte der DFB pro Spielzeit von den beiden Sendern 34 Millionen Euro erhalten.

In dem seit 11. September laufenden Ausschreibungsverfahren hatte sich laut Bild auch RTL um die Übertragungsrechte bemüht, sicher aber nach dem deutlich verbesserten Angebot von ARD und Sky zurückgezogen. Das ZDF war im Rennen um die Rechte nicht dabei. „Wir haben gar nicht erst am Bieterverfahren teilgenommen“, wird ZDF-Sportchef Dieter Gruschwitz in der Bild zitiert.

SID

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser