Anni Friesinger trainiert Afrikaner in Inzell

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Anni Friesinger bereitet derzeit vier Sportler aus Kenia auf ihren 100 km Eisschnelllaufmarathon vor.

Inzell - „Real Cool Runnings“ heißt die neue VOX-Show, für die Anni Friesinger gerade vier afrikanische Sportler in Inzell auf einen Eisschnelllauf-Marathon vorbereitet.

Sie ist dreifache Olympiasiegerin, 16-fache Weltmeisterin und fünffache Europameisterin: Anni Friesinger hat als Eisschnellläuferin alles gewonnen, was es zu gewinnen gibt. Jetzt stellt sie sich dem nächsten Wettkampf: In der neuen Reality-Doku „Real Cool Runnings“ (ab 14.1. immer dienstags um 20:15 Uhr bei VOX) bringt die Goldmedaillen-Gewinnerin vier kenianische Lauftalente auf die Eisbahn. In nur zehn Wochen will sie die vier Wintersport-Neulinge in der Max Aicher Arena in Inzell für den 100 Kilometer Eisschnelllauf-Marathon auf dem Weissensee in Österreich fit machen. Alle vier sind in Topform – aber bisher waren sie statt auf eiskalten Kufen immer auf heißen Sohlen unterwegs. Und auch an das Leben in einer deutschen Gastfamilie müssen sie sich erst noch gewöhnen. So wird das deutsch-kenianische Trainingslager nicht nur sportlich, sondern auch kulturell zu einer großen Herausforderung – für die Läufer und ihre Trainerin.

„Ich liebe meinen Sport Eisschnelllaufen. Ich will die Faszination für diese tolle Sportart auch anderen Menschen näher bringen und sie dafür begeistern. Und ich liebe eben neue Herausforderungen. Außerdem freue ich mich auf die Begegnung mit den Kenianern. Ich bin gespannt wie die jungen Männer ihren Alltag bestreiten, wie sie leben und auch wie sie unsere Lebensweise wahrnehmen und empfinden“, so Anni Friesinger über ihre Motivation bei „Real Cool Runnings“ als Mentorin und Trainerin mitzumachen.

Das außergewöhnliche Eisschnelllaufprojekt startet im 10.000 Kilometer entfernten Eldoret in Kenia: In der 300.000 Einwohner großen Stadt trainieren die besten Langstreckenläufer des Landes. Hier vor Ort will Anni Friesinger die besten Eisschnellläufer in spe finden. Zahlreiche Bewerber stehen zur Auswahl – doch nur die besten Vier kann die 36-Jährige mit nach Deutschland nehmen. Nach intensiven Test-Trainings, die Anni nicht nur nutzt, um einen Eindruck von der körperlichen Fitness zu bekommen, sondern auch, um die Läufer und ihre Kultur besser kennenzulernen, muss Anni Friesinger sich entscheiden.

Mit den vier hoffnungsvollsten Talenten macht sie sich dann sofort auf den Weg in ihren Geburtsort – ins bayrische Inzell. Hier erwartet das neue Eisschnelllaufteam die größte Herausforderung seines Lebens: Nicht nur, dass die vier Top-Läufer zum ersten Mal ihre Heimat verlassen, sie müssen auch innerhalb kürzester Zeit eine neue Sportart lernen und sich in einer neuen Kultur zurechtfinden. Denn Schlittschuhe sind ihnen bisher genauso fremd wie Weißwürste und Dirndl. Dabei bekommen sie Unterstützung von ihrer Mentorin und Trainerin Anni und von ihren zwei bayrischen Gastfamilien – aber auch das ganze Dorf steht hinter dem Team.

Nach einem zehnwöchigen Training ist es dann so weit: Die vier Wintersport-Neulinge treten zusammen mit denTop-Eisschnellläufern aus der ganzen Welt zum traditionellen Eisschnelllaufmarathon auf dem österreichischen Weissensee an. Ob es Anni Friesinger zusammen mit ganz Inzell tatsächlich gelingt, die vier Langstreckenläufer nicht nur auf das Eis, sondern auch bis ins Ziel zu bringen, zeigt VOX ab dem 14.1. immer dienstags um 20:15 Uhr in der neuen Reality-Doku „Real Cool Runnings“.

Auch privat erwarten Anni Friesinger neue Projekte: Sie bekommt Nachwuchs. „Wir freuen uns riesig, obwohl wir von der Nachricht überrascht wurden. Die Schwangerschaft war nicht geplant, aber die Natur wollte es so. Im Frühjahr soll es zur Welt kommen.“

Pressemitteilung VOX

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser