Analoges Satelliten-Fernsehen: Heute ist Schluss

Berlin - Das analoge Satellitenfernsehen ist abgeschaltet. Um 3 Uhr früh stellten alle deutschen Fernsehsender die analoge Ausstrahlung über Satellit ein.

Um das digitale Signal zu empfangen, wird ein entsprechender Satellitenreceiver oder ein Fernsehgerät mit integriertem Digital-Sat-Tuner benötigt. Außerdem muss die Satellitenschüssel über ein digitaltaugliches Empfangsteil, den sogenannten Universal-LNB (Low Noise Block), verfügen. Bei Geräten ab Baujahr 1997 ist dies in der Regel der Fall.

Zahlreiche Fernsehzuschauer könnten ab Montag jedoch in die Röhre schauen: Nach Einschätzung von Klardigital, einer Initiative der Landesmedienanstalten und Sender, hatten bis zum Freitag eine halbe Million Haushalte noch nicht auf das digitale Fernsehzeitalter umgerüstet.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser