10.09.2009 – 16.09.2009: Die Gräfin (The Countess)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Anfang des 17. Jahrhunderts war die Gräfin Erzebet Bathory (Julie Delpy) war die mächtigste Frau Ungarns. Trotz ihrer Schönheit und Intelligenz, war Sie nicht bereit zu akzeptieren, dass Männer die Regeln festlegen konnten.

Sie lernt auf einem Fest den sehr viel jüngeren Istvan (Daniel Brühl) kennen. Beide verlieben sich ineinander. Dieses Glück bleibt ihnen aber verwehrt, denn Istvans Vater, Graf Thurzo (William Hurt), zwingt seinen Sohn, den Kontakt abzubrechen und beginnt ein intrigantes Spiel. Erzebet vermutet eine Zurückweisung aufgrund des hohen Altersunterschiedes. Erzebet ist von der Idee überzeugt, das Blut jungfräulicher Mädchen könnte ihr zu ewiger Schönheit und Jugend verhelfen.

Es wurden immer mehr junge Frauen auf ihr Schloss gebracht. Schließlich setzte sie ihren Ruf, ihren Stand und sogar ihr Leben aufs Spiel, um Istvan wieder zurück zu bekommen. Erzebet bemerkt erst zu spät, Opfer politischer Intrigen geworden zu sein. Und daran ist der Vater ihres Geliebten schuld.

Der Film, in dem Julie Delpy selbst Regie führte und auch das Drehbuch schrieb, erzählt über zeitlose Themen, wie die Liebe, Hass und Intrigen, um verbotene Leidenschaften und die Schönheit und ihre Vergänglichkeit.

Julie Delpy: Gräfin Erzsébet Báthory

Daniel Brühl: Graf Istvan Thurzo

William Hurt: Gyorgy Thurzo

Sebastian Blomberg: Dominik Vizakna

Charly Hübner: Ferenc Freiherr Nádasdy

Anamaria Marinca: Darvulia

Anna Maria Mühe: Bertha

F/D 2009, ca. 100 min.

FSK: ab 12 Jahren

Drama

Quelle: rosenheim24.de

Zurück zur Übersicht: TV & Kino

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser