Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Du bleibst für immer in unseren Herzen“

So trauern die Volksmusik-Stars um Karl Moik

Karl Moik
+
Karl Moik mit seinem Schützling Stefan Mross.

Berlin - Der Tod von Karl Moik bewegt die Volksmusik-Gemeinde. Prominente Zeitgenossen wie Stefan Mross, Patrick Lindner und Heino äußerten via Facebook ihr Beileid.

Ihr könnt Euch nicht vorstellen, wie sehr ich traurig bin“, schrieb der Trompeter Stefan Mross (39), der auch als Nachfolger des derzeitigen „Musikantenstadl“-Moderators Andy Borg (54) gehandelt wird, auf seiner Facebook-Seite. „Bin nur am Weinen. Ich bin in Gedanken bei Familie Moik. Wisst Ihr was sch*** ist? In 90 Minuten sollte ich wieder fröhlich sein... Hier in Zwickau. Das ist unser Beruf, der ab und zu nicht schön ist. Tränen, die ich vergoss mit Karl bei der Krone der Volksmusik - und heute vergieße ich sie. Freudentränen sind allerdings angenehmer. Danke Karl für alles, was Du für mich alles getan hast. In tiefer Trauer. Dein Stefan.“

Schlagersänger Patrick Lindner (54) schrieb auf Facebook: „Soeben hat mich die Nachricht erreicht, dass mein Freund Karl Moik von uns gegangen ist, dem ich sehr viel zu verdanken habe und der den Anfang meiner Karriere wesentlich mitgeprägt hat.“ Lindner wandte sich auch an Moiks Familie: „Liebe Edith, liebe Evelyne, lieber Wolfgang meine Gedanken sind ganz bei Euch, ich bin sehr traurig. R.I.P., lieber Karl. Du bleibst für immer in unseren Herzen.“

Sänger Heino (76) und seine Frau Hannelore trauern um ihren „lieben Freund und Kollegen“ Karl Moik. „Hannelore und ich sind sehr traurig und in Gedanken bei seiner lieben Frau Edith“, schrieb Heino am Donnerstag auf seiner Facebook-Seite. „Ruhe in Frieden lieber Karl, wir werden dich sehr vermissen.“

Heino sei mit dem Moderator seit vielen Jahren in Freundschaft verbunden gewesen, sagte Heinos Manager Jan Mewes. Moik habe Heino in den „Musikantenstadl“ eingeladen, und der Sänger sei mit dem Moderator auch einmal in Kanada gewesen.

Moik starb am frühen Donnerstag 76-jährig an den Spätfolgen eines Herzinfarkts in Salzburg. Der Fernseh- und Volksmusikstar hatte von 1981 bis 2005 den „Musikantenstadl“ moderiert.

dpa

Kommentare