Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schriftsteller Ken Follet mag starke Frauen

+
Schriftsteller Ken Follet: Sein Buch "Eisfieber" wurde vom ZDF verfilmt und ist als Zweiteiler am 26./27. Januar 2010 zu sehen.

München - Seine Bücher faszinieren durch fantasievolle und spannende Schreibweise. "Die Säulen der Erde" oder "Eisfieber" sind Bestseller. Autor Ken Follet weiß was die Leser wollen.

München - Ken Follett mag starke Frauen Bestseller-Autor Ken Follett hat eine Schwäche für starke Frauen. Er schreibe gern über Frauen, denen er verfallen würde, die glamourös, aufregend und sexy seien, sagte er der Illustrierten “Bunte“. Auch seine eigen Frau Barbara tauche in allen seinen Büchern auf: “Die meisten Heldinnen haben gute oder schlechte Eigenschaften von ihr“, erklärte der Schriftsteller. Weibliche Bösewichte findet er spannend. Sie seien viel interessanter als männliche, sagte der 50-Jährige. Im eigenen Leben mag es der Autor, der mit Werken wie “Die Nadel“ oder “Die Säulen der Erde“ bekannt wurde, aufregend. Er lebe nach dem Motto: “Alles außer Mäßigung. Das wäre der Weg zur Langeweile“.

dpa