Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schmale Koteletten für den Dandystyle gut trimmen

US-Schauspieler John Travolta hat markante Koteletten zu seinem Markenzeichen gemacht. Seit seinem Auftritt in "Saturday Night Fever" sind sie jedoch etwas schmaler geworden. Foto: Paul Buck
+
US-Schauspieler John Travolta hat markante Koteletten zu seinem Markenzeichen gemacht. Seit seinem Auftritt in «Saturday Night Fever» sind sie jedoch etwas schmaler geworden. Foto: Paul Buck

Lange oder kurze Haare, Bart oder kein Bart - das ist nicht alles womit Männer ihren Kopf stylen. Auch Koteletten können zu einer markanten Ausstrahlung verhelfen. Sie sollten jedoch zum Gesamtauftritt passen.

Berlin (dpa/tmn) - Koteletten müssen gut getrimmt sein. Für welche Art der Kotelette sich Männer entscheiden, hängt davon ab, was sie verkörpern wollen - der Gesamtauftritt muss stimmig sein, erklärt die Stylistin Dagmar Dobrofsky aus Berlin.

Üppigere Varianten wie Sideburns etwa wirkten verwegen und passten zum Rocker- oder Retrolook, schmale Koteletten dafür zum Dandystyle. Insgesamt gilt: «Koteletten sind für stilsichere Männer absolut akzeptabel.»

Kommentare