Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schauspieler Wuttke kann mit Urlaub nicht viel anfangen

Schauspieler Martin Wuttke mit Ehefrau Margarita Broich. Foto: Britta Pedersen
+
Schauspieler Martin Wuttke mit Ehefrau Margarita Broich. Foto: Britta Pedersen

Stuttgart (dpa) - Der Schauspieler und Ex-«Tatort»-Kommissar Martin Wuttke (54) tut sich schwer damit, seinen Urlaub zu genießen. «Ich stoße da auf ein lächerliches Paradox bei mir», sagte er der «Stuttgarter Zeitung» und den «Stuttgarter Nachrichten» (Samstag).

Eigentlich freue er sich immer darauf, ein bisschen frei zu haben. «Aber dann gehe ich als Zuschauer ins Theater und denke: Ach, wie gut haben es die Kollegen. Sie dürfen arbeiten. Und ich? Mich will ja keiner, mich liebt ja keiner, ich hab's schon schwer.»

Dem Beitrag zufolge ist Wuttke vom 1. Juli an im Stuttgarter Schauspiel in dem Stück «Stadion der Weltjugend» zu sehen. Das habe er erst vor zwei Wochen zugesagt. «Das ist schon tollkühn», meinte Wuttke.

Kommentare