Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

"Trash Detective" derzeit in den Kinos

Schauspieler Rudolf Waldemar Brem ist tot

Rudolf Waldemar Brem ist tot
+
Rudolf Waldemar Brem ist tot.

München - Der Film- und Theaterschauspieler Rudolf Waldemar Brem ist tot. Er ist nach Angaben eines engen Freundes am Donnerstag in München gestorben.

Brem wurde 1948 geboren und als 18-Jähriger von dem damals 21-jährigen Regisseur Rainer Werner Fassbinder entdeckt. Die beiden freundeten sich an - Brem spielte in zahlreichen Filmen und Theaterstücken Fassbinders mit. Gemeinsam mit Schauspielkollegen gründeten die Freunde 1968 das Münchner Antitheater, Brem gehörte zum festen Ensemble.

Im weiteren Verlauf seiner Karriere stand Brem für verschiedene Münchner Schauspielhäuser auf der Bühne, drehte zahlreiche Fernsehfilme und war unter anderem mehrfach im Tatort zu sehen.

Zuletzt kämpfte der Darsteller gegen Lungenkrebs. Sein letztes Projekt, den schwäbischen Dorfkrimi „Trash Detective“, dreht er bereits schwerkrank im vergangenen Jahr zu Ende. Der Film läuft derzeit in den Kinos.

dpa

Kommentare