#wirbleibenzuhause

Sarah Connor: Trotz Corona-Song-Aufnahmen - Sängerin leidet unter sozialer Isolation

Musikalisch setzt Sarah Connor mit ihrem Song "Sind wir bereit?" ein Zeichen im Kampf gegen das Coronavirus. Privat leidet die Sängerin unter der Isolation.

  • Sarah Connors "HERZ KRAFT WERKE"-Sommertour wurde verschoben
  • Nun veröffentlichte die Sängerin ihren Corona-Song "Sind wir bereit?"
  • Beim #StayOn-Festival gab sie einen Einblick in ihren Corona-Alltag

Seit Wochen beherrscht das Coronavirus die Welt: Kontaktverbot, Maskenpflicht, Ausgangssperren, Schließungen von Geschäften und Absagen von Großveranstaltungen. Auch Sarah Connor (39)* leidet unter der Corona-Krise, denn die Sängerin musste ihre "HERZ KRAFT WERKE"-Sommertour 2020 schweren Herzens verschieben. Beim #StayOn-Festival von o2 konnte sie nicht nur die Tränen ihrer enttäuschten Fans trocken, sondern gab beim anschließend "Q&A" einen Einblick in ihr Corona-Leben.


Sarah Connor: Sängerin veröffentlicht Corona-Hit "Sind wir bereit?"

Auch wenn die große Open-Air-Tour im Sommer nun verschoben wurde, steckt Sarah Connor nicht den Kopf in den Sand, sondern schenkte ihren Fans nicht nur Mut, sondern auch etwas musikalische Ablenkung in den schweren Corona-Zeiten. Mit ihrem neusten Hit "Sind wir bereit?" setzte die Sängerin ein Zeichen im Kampf gegen das Virus


Ein Song, der entstanden ist, als Sarah Connor selbst in häuslicher Isolation war, als ihre Kids plötzlich den ganzen Tag zu Hause waren, da die Schule ausfiel. Vor lauter Langeweile lernte die Sängerin aus Delmenhorst nahe Bremen* Klavier spielen und es entstand ein Song, der wohl alle Menschen tief berührt: "Man sagt uns: 'Bitte bleibt zu Hause!' Eigentlich nicht so schwer zu verstehen. Der Planet braucht mal 'ne Pause. Sonst gibt es bald nichts mehr zu sehen."

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ihr Süssen, das war so schön , Euch vorhin zu spüren! ❤️💔❤️ Danke nochmal an @o2musicde ! Dort ist das Konzert übrigens noch für 30 Tage verfügbar 💕 und ab heute Nacht 00Uhr gibt es mein neues Lied „SIND WIR BEREIT“ überall, wo es Musik gibt! Und ALLE EINNAHMEN gehen an Menschen, die jetzt in dieser Zeit in Not sind und Hilfe brauchen! So können wir alle zusammen einen kleinen Beitrag für die Gemeinschaft leisten 💕 Wenn schon nicht auf grossen Bühnen, dann wenigstens so!!! Wir bleiben miteinander verbunden! Ich vermisse Euch so wahnsinnig 💔sindwirbereit.betterplace.org ist die Seite auf der ihr auch jetzt schon spenden könnt, wenn ihr mögt! Seid umarmt ❤️

Ein Beitrag geteilt von Sarah Connor (@sarahconnor) am

Die Einnahmen des Corona-Hits "Sind wir bereit?" spendet sie an "betterplace.org" - eine Unterstützung für all jene Menschen, die während der Corona-Krise in Not sind und Hilfe benötigen: Menschen in Altersarmut und Einsamkeit, alleinerziehende Geringverdiener, Obdachlose und benachteiligte Kinder und Familien. Auch wenn das Coronavirus derzeit an unseren Nerven zerrt und einen normalen Alltag beinahe unmöglich gemacht hat, beweisen Sarah Connor und viele andere Menschen, dass in solchen Zeiten Zusammenhalt großgeschrieben wird, wie nordbuzz.de* berichtet.

Sarah Connor: "Vincent"-Künstlerin leidet unter der Corona-Krise

Während ihres #StayOn-Festivals von o2 gab Sarah Connor* ihren Fans aber nicht nur ein bisschen musikalische Ablenkung während der Corona-Krise, sondern gab auch einen tiefen Einblick in ihre Seelenwelt. "Meinem Wesen tut das nicht gut, dass ich hier gerade von allem Abstand halten muss", so die Sängerin während ihres Live-Konzertes. Die Pandemie geht eben auch an echten Promigrößen nicht spurlos vorbei. Jetzt soll auch noch das erste große Konzert nach der Coronapause abgesagt werden, da Zweifel an der rechtlichen Grundlage aufkamen.

Auf die Frage, wie sie die Corona-Zeit verbringt, hatte Sarah Connor eine eindeutige Antwort, mit der wohl niemand gerechnet hat: "Ich esse viel zu viel, ich renne ständig zum Kühlschrank, weil ich auch ständig irgendwie kochen. Ich trinke auch ein bisschen zu viel zur Zeit, glaube ich." - eben Probleme, die wir Normalos auch kennen. 

Sarah Connor: Balance zwischen Homeschooling und Haushalt im Hause Connor/Terenzi

Auch wenn Familie Connor/Terenzi jetzt zusammenhält, gab Sarah Connor ganz offen und ehrlich zu: "Meine Kinder sind auf jeden Fall bestimmt schon ein bisschen genervt von mir. Ich glaube, ich gehe denen dann schon damit auf den Sack mit 'Kommst du bitte nochmal hoch, räumst du bitte dein Handtuch weg. Kommst du bitte nochmal runter, räumst bitte deine Schuhe weg.'"

Musikalisch setzt Sarah Connor mit ihrem Song "Sind wir bereit?" ein Zeichen im Kampf gegen das Coronavirus. Privat leidet die Sängerin unter der Isolation.

Und auch das Homeschooling verlief nicht ganz so reibungslos wie gehofft: "Also meine beiden Großen machen das ganz alleine. Meine 8-jährige Tochter in der 3. Klasse, die hat ganz schön viel zu tun und da muss ich auch immer daneben sitzen, weil sonst träumt sie sich immer so ein bisschen weg. Aber wir haben einen ganz guten Flow gefunden." Mit ihrer anderen Tochter Summer machte Sarah Connor einiges durch - denn Summer war schwer krank. Derweil postete Sohn Tyler ein privates Foto auf Instagram und entfachte damit einen Wettstreit zwischen Mama Sarah Connor und Vater Marc Terenzi. Für Aufregung sorgte nun ein ganz anderes Foto auf Instagram. Denn Sarah Connor präsentierte sich ungewohnt verrucht.

Quelle: nordbuzz.de

*nordbuzz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Daniel Bockwoldt/dpa/obs Deutsche Film- und Medienbewertung/Karl-Josef Hildenbrand/Montage

Kommentare