Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Sam Mendes und Steven Spielberg drehen «The Voyeur’s Motel»

Der britische Regisseur Sam Mendes geht ein neues Filmprojekt an. Foto: Facundo Arrizabalaga
+
Der britische Regisseur Sam Mendes geht ein neues Filmprojekt an. Foto: Facundo Arrizabalaga

Los Angeles (dpa) - Einen weiteren James-Bond-Film will Sam Mendes (50) nach «Spectre» und «Skyfall» nicht mehr drehen, doch der britische Regisseur hat schon ein neues Projekt.

Mit «The Voyeur’s Motel» plant er die Verfilmung einer bizarren Geschichte, die kürzlich in einem Artikel in dem US-Magazin «New Yorker» geschildert wurde. Darin geht es um einen Voyeur, der im US-Staat Colorado ein Motel betrieb und seine Gäste durch versteckte Gucklöcher beobachtete.

Zusammen mit Steven Spielberg wird Mendes den Film auch produzieren. Wie «Variety» berichtet, hat das Team nun die Drehbuchautorin Krysty Wilson-Cairns («The Good Nurse») mit dem Skript beauftragt.

Kommentare