Flug in Privatjet

Bekannter Rapper stirbt nach Landung am Flughafen - Augenzeugen schildern dramatische Details

+
Der US-Rapper Juice Wrld ist plötzlich verstorben.

Im Alter von nur 21 Jahren ist der US-amerikanische Rapper Juice Wrld gestorben. Der Musiker soll am Chicago Midway Airport einen Krampfanfall bekommen haben.

  • Der US-amerikanische Rapper Juice Wrld ist gestorben.
  • Der Musiker soll nach einem Flug einen Krampfanfall erlitten haben.
  • Er wurde nur 21 Jahre alt.

Chicago - Die Musikwelt trauert um Rapper Juice Wrld. Der Rapper ist am Sonntagmorgen (Ortszeit) im Alter von nur 21 Jahren gestorben. Das bestätigte eine Sprecherin der Gerichtsmedizin in Chicago der dpa. Demnach soll Juice Wrld nach einem Flug von Kalifornien nach Chicago am Chicago Midway Airport einen Krampfanfall erlitten haben. Das berichtet tmz.com

Bekannter Rapper stirbt mit nur 21 Jahren - kurz zuvor postete er noch auf Instagram

Erst vor wenigen Tagen postete der 21-Jährige noch einen Schnappschuss von sich auf Instagram, der ihn mit anderen auf einem Boot zeigt. Am Tag zuvor sei sein Geburtstag gewesen, doch er würde die ganze Woche feiern, schrieb er unter dem Foto. In Deutschland wurde Juice Wrld vor allem durch seinen Song „Lucid Dreams“ aus dem Sommer 2018 bekannt. 


Juice Wrld stirbt nach Flug in Privatjet - Augenzeugen schildern dramatische Details

Der 21-Jährige, der mit bürgerlichem Namen Jarad Anthony Higgins heißt, soll einen Anfall erlitten haben, während er durch den Flughafen lief. Das berichteten Augenzeugen tmz.com. Das Portal berichtet in Bezug auf offizielle Angaben, dass Juice Wrld aus dem Mund geblutet haben soll, als Rettungssanitäter vor Ort eingetroffen sind. Der Rapper wurde von der Feuerwehr in ein Krankenhaus gebracht. Auf dem Wort dorthin soll er noch bei Bewusstsein gewesen sein. Doch kurze Zeit später wurde der 21-Jährige im Krankenhaus für tot erklärt. Die Todesursache ist aktuell noch unklar. 

Die Polizei in Chicago bestätigte den Tod eines 21 Jahre alten Mannes. Dieser habe demnach nach der Landung in einem Privatjet einen „medizinischen Notfall“ erlitten und sei in einem Krankenhaus für tot erklärt worden. 

Derweil trauert die Rap-Szene auch um Pop-Smoke, der in seiner eigenen Wohnung erschossen wurde. Bestürzt zeigte sich die deutsche Musikwelt von Tod eines bekannten Moderators, der ebenfalls plötzlich verstorben ist. Der Tod eines weiteren Musikers sorgte für Trauer.

Die Musik-Welt trauert um „Roxette“-Sängerin Marie Fredriksson: Die Schwedin soll im Alter von 61 Jahren gestorben sein.

Eine deutsche TV-Moderatorin ist einem Bericht zufolge kurz vor Weihnachten tot in ihrer Wohnung aufgefunden worden. Die Sängerin Kelly Fraser ist im Alter von nur 26 Jahren gestorben.

mlu (mit dpa)

Kommentare