Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

+++ Eilmeldung +++

Fälle im Erzbistum München und Freising vertuscht?

Missbrauch in der katholischen Kirche: Gutachten belastet Papst Benedikt schwer

Missbrauch in der katholischen Kirche: Gutachten belastet Papst Benedikt schwer

Trost für die „Harry Potter“-Fans

J. K. Rowling entschuldigt sich für Tod von Romanfigur

Joanne K. Rowling
+
Joanne K. Rowling.

London - Millionen „Harry Potter“-Fans dürften Tränen vergossen haben, als diverse Figuren aus den Romanen das Zeitliche segneten. Jetzt versuchte die Autorin, die Wunden zu heilen - nicht zum ersten Mal.

Balsam auf die Seele von Harry-Potter-Fans: Die Autorin Joanne K. Rowling (51), hat sich für den Tod einer der Figuren ihrer erfolgreichen Fantasy-Reihe entschuldigt. 

(Sollte es tatsächlich jemanden geben, der nach all den Jahren weder die Bücher gelesen noch die Filme gesehen hat: Vorsicht, Spoiler!)

„Nur für den Fall, dass die Polizei meine Mitteilungen liest, es gibt eine Tradition um den Jahrestag der Schlacht von Hogwarts“, schrieb Rowling auf Twitter. „In diesem Jahr würde ich mich gerne dafür entschuldigen, (...) Snape getötet zu haben.“

Der düstere Zauberlehrer Severus Snape wird im siebten und letzten

Alan Rickman.

Teil der Potter-Reihe von Erzbösewicht Voldemort getötet. In den Filmen wird er vom 2016 verstorbenen Schauspieler Alan Rickman verkörpert.

Schon in den vergangenen Jahren äußerte Rowling am 2. Mai 1998 Bedauern über den Tod einiger ihrer Helden. An diesem Datum soll der epische Endkampf in ihrer Roman-Reihe stattgefunden haben. 

dpa/Video: SnackTV

Kommentare