Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Nach Grammy-Verleihung

Video: Paul McCartney zofft sich mit Türsteher

Paul McCartney
+
"Du kommst hier nicht rein", musste sich Paul McCartney vom Türsteher anhören.

Los Angeles - Er ist eine Musiklegende, alle Türen stehen ihm offen - sollte man meinen. Doch selbst ein Paul McCartney (73) kommt nicht überall rein.

Die Promi-Webseite „TMZ.com“ veröffentlichte am Dienstag ein Video, auf dem zu sehen sein soll, wie der Ex-Beatle und seine Begleiter von einem Türsteher in Hollywood abgewiesen werden. Der Vorfall soll sich am Montagabend nach der Grammy-Verleihung bei einer Party von Rapper Tyga im Nachtclub The Argyle ereignet haben. In dem Video sind auch der Musiker Beck und Foo-Fighters-Schlagzeuger Taylor Hawkins zu sehen.

McCartney reagierte laut „TMZ.com“ überrascht, aber mit Humor. Wie VIP müssten sie wohl sein, scherzte der Star demnach. „Wir brauchen einen weiteren Hit“, hört man den Grammy-Preisträger im Video sagen. Nach wenigen Minuten zog die Gruppe ab.

Mit Rapper Tyga als Gastgeber der Grammy-Party war die Entscheidung des Türstehers anscheinend nicht abgesprochen. „Warum sollte ich Paul McCartney den Zugang verwehren“, twitterte Tyga am Dienstag. „Er ist eine Legende.“

dpa

Kommentare