Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Australien

Madonna verärgert Fans mit langer Warterei

Madonna enttäuschte ihre Fans in Australien.
+
Madonna enttäuschte ihre Fans in Australien.

Melbourne - Popstar Madonna (57) hat es sich in Australien mit einigen Fans verscherzt. Die Karten für ihr Konzert gab es zwar kostenlos, aber trotzdem sind die Anhänger nun sauer.

Die Sängerin ließ 1500 Leute, die ein kostenloses Ticket zu einem kleinen Konzert in Melbourne ergattert hatten, stundenlang buchstäblich im Regen stehen. Viele twitterten am Freitag Fotos von sich und anderen pitschnassen Fans.

Die Türen zum Forum Theatre sollten eigentlich am Donnerstagabend eine halbe Stunde vor Showbeginn um 21.00 Uhr (Ortszeit) öffnen, aber es geschah nichts. Die Fans mussten draußen im Regen ausharren. Einige gingen irgendwann entnervt, wie sie am Freitag im Rundfunk erzählten. Erst um kurz vor Mitternacht öffneten sich endlich die Türen, Madonna kam nach 01.00 Uhr mit ihrem Programm „Madonna - Tränen eines Clowns“ auf die Bühne. Erst um 03.15 Uhr war Schluss - reichlich spät für arbeitstätige Fans unter der Woche.

Karten waren nur an Mitglieder des Madonna-Fanclubs vergeben worden. Die Sängerin ist auf Tournee und spielt in den nächsten Tagen in Melbourne, Sydney und Brisbane vor tausenden Fans.

Beim ESC 2019 in Israel darf sich die Sängerin so etwas nicht erlauben. Die Show des großen europäischen Gesangswettbewerbs ist genau getaktet. Madonna tritt als Sensations-Act auf. Doch schon im Vorfeld gab es Probleme.

dpa

Kommentare